Hilfsnavigation
Hauptmenu
Das Bild zeigt die Grafik Naturbursche und Shoppingqueen
Quickmenu
Select Language

Premiere zum Welt-AIDS-Tag in Siegen wieder bunt:
Siegener Cafés und Kneipen unterstützten die Präventionsarbeit der AIDS-Beratung des Kreises Siegen-Wittgenstein

18.12.2017

Erstmalig beteiligten sich Siegener Café- und Kneipenbesitzer an der originellen Idee der AIDS-Beratung des Kreises Siegen-Wittgenstein. Sie nutzten in ihrem Lokal rund um den Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember Bierdeckel mit dem Slogan „Sex on the Beach – aber mit Kondom!“ mit dem Hinweis auf das kostenlose und anonyme Beratungs- und Testangebot der AIDS-Beratung. „Die Aktion war super. Es war sehr interessant zu beobachten, dass das Angebot der AIDS-Beratung durch die Bierdeckel zum Gesprächsthema bei den Gästen wurde!“, so die Rückmeldungen der Café- und Kneipenbesitzer.

„Wir wollten mit dieser Aktion in einer ungezwungenen und lockeren Atmosphäre auf unser kostenloses und anonymes HIV-Beratungs-und Testangebot aufmerksam machen, denn nur wer einen Test macht und von seiner HIV-Infektion weiß, kann von den Behandlungsfortschritten profitieren. Ein frühzeitiger HIV-Test bringt gesundheitliche Vorteile!“, so Nina Flaig von der AIDS-Beratung Siegen-Wittgenstein. Beide Seiten sind sich einig, dass diese Aktion aufgrund der positiven Rückmeldungen nächstes Jahr wiederholt werden soll.

Beratungen und Tests ohne Anmeldung beim Kreisgesundheitsamt

Laut Robert Koch-Institut lebten in Nordrhein-Westfalen bis Ende 2016 etwa 19.200 Menschen mit einer HIV-Infektion, davon haben im Jahr 2016 640 Neuinfektionen stattgefunden. Bundesweit leben circa 88.400 Menschen mit dem HI-Virus, davon haben sich 2016 ungefähr 3.100 Menschen neu infiziert. Weiterhin weisen die Mitarbeiterinnen der AIDS-Beratung des Kreises Siegen-Wittgenstein darauf hin, dass jedoch noch knapp 50 Prozent der HIV-Diagnosen erst dann erfolgen, wenn die Patienten bereits einen fortgeschrittenen Immundefekt aufweisen.

„Wir möchten alle, die Fragen zu HIV und weiteren sexuell übertragbaren Infektionen haben, ermuntern, die kostenlose, anonyme und vertrauliche Beratung der AIDS-Beratung des Kreises Siegen-Wittgenstein in Anspruch zu nehmen“, erläutert Katrin Spiekermann. „Montags in der Zeit von 13:00 bis 15:00 Uhr sowie mittwochs in der Zeit von 8:00 bis 11:30 Uhr kann man ohne vorherige Terminanmeldung in die offene Sprechstunde ins Gesundheits- und Veterinäramt, Kohlbettstraße 17, 57072 Siegen kommen. In dieser Zeit ist auch ein kostenloser und anonymer Test auf HIV (HIV-Antikörpertest) und Syphilis möglich.“

Infostand von queer@Uni

Im Vorfeld des Welt-AIDS-Tages veranstaltete die AIDS-Beratung zusammen mit dem Referat queer@Uni einen Infostand an der Uni Siegen. Hier gab es für die Studierenden wieder „Winter-Survival-Packs“ gefüllt mit kleinen Dingen für die kalte Jahreszeit (z.B. Tee, Keks, Kondom und Infobroschüren zu HIV/AIDS und sexuell übertragbaren Infektionen) und heiße Getränke, die als Türöffner für Gespräche rund um die Themen HIV und weitere sexuell übertragbare Infektionen dienten. Im Rahmen der europäischen Testwoche fand zudem ein Beratungs- und Testangebot an der Uni Siegen statt. Zahlreiche Studierende nutzten die kostenlose und anonyme Beratung und Testung vor Ort, sodass dieses Angebot im nächsten Jahr wiederholt werden soll.

Bunt wurde es in diesem Jahr auch wieder auf dem Siegener Weihnachtsmarkt. Die Mitglieder des Arbeitskreises AIDS (AIDS-Beratung des Kreises Siegen-Wittgenstein, AIDS-Hilfe Siegen, Herzenslust-Projekt der Schwulen Initiative Siegen e. V.) standen im Sozialhäuschen für Fragen und Informationen zu HIV und weiteren sexuell übertragbaren Infektionen zur Verfügung. Die an Kinder und Jugendliche verteilten, knallroten Luftballons zierten die Siegener Innenstadt. Und beim Glücksrad blieben Menschen jeden Alters gerne stehen und beantworteten Fragen zu Freundschaft, Verhütung, HIV/AIDS und weiteren sexuell übertragbaren Infektionen.

Seite zurücknach obenSeite drucken