Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Veranstaltungen


Dauerveranstaltungen ausblenden

21.03.2017 19:30 Uhr / Musik
Kammermusik für Violoncello und Klavier im Schlosskonzert - „Kreutzersonate“

21.03.2017
19:30 Uhr
Schloss Bad Berleburg, Goetheplatz 8
Karte anzeigen
Bad Berleburg
02751/9363542
Sie ist eines der wichtigsten Werke der Musikgeschichte, die „Kreutzersonate' für Klavier und Violine von Ludwig van Beethoven, die im Schlosskonzert in einer Bearbeitung für Klavier und Violoncello gespielt wird. Ein expressives, virtuoses Werk, das einst als unspielbar galt. Beethoven widmete die Sonate dem bekannten französischen Geiger Rodolphe Kreutzer, der die Sonate jedoch nie gespielt haben soll. Sie sei zu schwer, lautete seine Begründung. Ein wildes, zügelloses Stück – in Tolstojs Novelle „Kreutzersonate“ ist es der Auslöser für einen Eifersuchtsmord. Die Kreutzersonate ist das kammermusikalische Gegenstück zur 3. Sinfonie „Eroica“, die ebenfalls 1803 abgeschlossen wurde. Beide Werke sprengen die Grenzen dessen, was damals in den entsprechenden Gattungen üblich war – in ihrer Länge und in ihrer Ausdruckskraft. Weitere Werke des Schlosskonzerts sind die Sonate für Violoncello und Klavier in D-Dur, BWV 1028, von Johann Sebastian Bach sowie die Sonate in F-Dur für Violoncello und Klavier, op. 99, von Johannes Brahms. Der Cellist Guido Schiefen ist Preisträger des renommierten Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau. Sein besonderes Anliegen ist die Ausbildung und Förderung des talentierten Nachwuchses. So widmet der international gefragte Pädagoge mit großem persönlichem Engagement Zeit für Meisterkurse im In- und Ausland wie u.a. in Ungarn, den USA und Deutschland. Seit Herbst 2008 lehrt Guido Schiefen in der Schweiz an der Hochschule für Musik in Luzern. Der Pianist Olaf Dreßler, der als Professor an der Musikhochschule in München lehrt, ist ein gefragter Solist und Kammermusikpartner im In- und Ausland. Olaf Dreßler ist regelmäßig zu Gast bei namhaften Kammermusikfestivals - u.a. den Salzburger Festspielen. Regelmäßige Tourneen in Japan, USA und Kanada runden seine Konzerttätigkeit ab. Karten gibt es bei der Tourist-Information, Goetheplatz 3 in Bad Berleburg, Tel. 02751/9363542, oder im Internet unter www.proticket.de

Seite zurücknach obenSeite drucken