Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Foreigner kommen zu KulturPur 2018
Rock-Legende auf der Ginsberger Heide

23.11.2017

Sie sind die Superband der Achtziger und „wer in seinem Leben noch nie über einen Foreigner-Song gestolpert ist, hat wahrscheinlich die meiste Zeit in einer Tonne oder in der Sahara gelebt" meint das Musikportal laut.de. Die Bestätigung, eines ihrer wenigen Deutschlandkonzerte am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, im Rahmen des internationalen Musik- und Theaterfestivals KulturPur (17.-21.5.18) zu spielen, freut die Festivalmacher um Kultur!Büro.-Leiter Jens von Heyden und Landrat Andreas Müller deshalb ganz besonders: „Foreigner hat Musik-Geschichte geschrieben. Nach Gary Moore (2008) und den Simple Minds (2014) kommt nun erneut eine Rock-Legende auf die Ginsberger Heide“.

"Cold As Ice", "I Wann Know What Love Is", "Urgent" etc...

Tatsächlich sorgten Foreigner mit über 75 Millionen verkauften Alben – zehn davon gleich mehrfach mit Platin ausgezeichnet - und sechzehn Top- 30-Hits für einige der wohl beständigsten Rock’n’Roll-Hymnen. Mit Balladen wie "I Wanna Know What Love Is" oder „Waiting for a girl like you“ füllten sie rund um den Globus die Arenen genauso wie mit ihren rockigen Stücken "Cold As Ice", „Urgent“ oder dem legendären „Juke Box Hero“.

Anfang der 1990er wurde es dann für einige Zeit ruhig um die britisch-amerikanische Gruppe, bis sich Foreigner dann zu Beginn des neuen Jahrtausends um ihren Mitgründer und Songschreiber Mick Jones neu formierte. Bereits 2005 gelang Ihnen mit der Veröffentlichung eines „Greatest Hits Live-Albums“ erneut der Sprung in die Billboard Charts. 2009 folgte das Album „Can´t Slow Down“, das es mit „In Pieces“ und „When it comes to love“ in die Top 20 Radio Charts und in die Top 30 der Billboard Charts schaffte.

Foreigner-Mastermind Jones in Hall Of Fame verewigt

Doch auch die digitale Welt entdeckte Foreigner: Als Schlusstitel des Netflix TV-Erfolgs „Orange ist the new black“ schnellten die Downloads ihres weltweiten Nummer 1-Erfolgs „I Want To Know What Love Is” in die Höhe. Daneben machte Foreigner-Mastermind Jones als Songwriter und Produzent von sich reden: Unter anderem schrieb er „Bad Love“ mit Eric Clapton und „Dreamer“ mit Ozzy Osbourne oder produzierte ganze Alben, einschließlich Billy Joel´s „Storm Front“ und van Halens „5150“. Folgerichtig wurde Jones schließlich im Juni 2013 in die Hall Of Fame der Songschreiber aufgenommen, und für den Grammy und den Golden Globe nominiert.

Vorverkauf startete am 2. Dezember

Foreigner bei KulturPur – „Cold as Ice“ aber garantiert „Hot blooded“! Passend zum 1. Advent startete der Vorverkauf am 2. Dezember um 10:00 Uhr- und bereits nach 15 Minuten war das Konzert ausverkauft!

Seite zurücknach obenSeite drucken