Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Leitbranchen im Kreis Siegen-Wittgenstein

Die wirtschaftlichen Qualitäten im Kreis Siegen-Wittgenstein werden vor allem von den hier besonders stark vertretenen mittelständischen und oft familiengeführten Unternehmen getragen, vorrangig im verarbeitenden Gewerbe.

Siegen-Wittgenstein ist eine starke Industrieregion: Fast jeder zweite Arbeitsplatz ist in der Industrie angesiedelt.
Die Region ist ein starkes Stück Südwestfalen, der stärksten Industrieregion in NRW.

Schwerpunkte der Industrie in Siegen-Wittgenstein

Schwerpunkt der Industrie in Siegen-Wittgenstein sind Metall erzeugende und verarbeitende Unternehmen, unter denen sich auch viele Automotive-Zulieferer befinden, sowie der Maschinenbau.
Siegen-Wittgenstein ist eine der erfolgreichsten Maschinenbauregionen in Deutschland.
Die drei großen Industriebereiche Metallerzeugung und -bearbeitung, Herstellung von Metallerzeugnissen und Maschinenbau erwirtschaften drei Viertel des Industrieumsatzes und stellen etwa zwei Drittel der Industriebeschäftigung.

Die Metallerzeuger liefern heute Spezial- und Nischenprodukte aus hochwertigen Spezial- und Edelstählen.
Hierzu gehören auch die Erfolgsprodukte der regionalen Gießereien: das Siegerland ist das europäische Zentrum des großen Walzengusses. Auch die Rohrhersteller zählen weltweit zu den Spitzenunternehmen in ihrer Branche. Von ihnen stammt rund ein Fünftel der deutschen Gesamtproduktion großer Stahlrohre.

In der Metallbe- und -verarbeitung dominieren der Stahl- und Leichtmetallbau sowie die eisen-, blech- und metallverarbeitende Industrie.
Viele davon sind Zulieferer, die mittelbar oder als Systemlieferanten Spitzentechnologie für Pkw und Lkw herstellen.

Schwerpunkte im Maschinenbau sind Walzwerke, Maschinen und Anlagen für die Stahl- und NE-Metallindustrie, die Werkzeug- und Walzenbearbeitung sowie die Blechverarbeitung.

In Siegen-Wittgenstein sind etliche industrielle Welt- und Europamarktführer zuhause, die in der internationalen Unternehmensliga mit ihren qualitativ hochwertigen und innovativen Produkten ganz oben mitspielen. Beispielsweise vertreiben Walzenhersteller in Verbindung mit Hochtechnologie (wie etwa Nano-Beschichtung) weltweit fast konkurrenzlos erfolgreich ihre Produkte. Das gleiche gilt für etliche Maschinenbauer, Rohrhersteller und Autozulieferer.

Seite zurücknach obenSeite drucken