Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Veranstaltungen


Dauerveranstaltungen ausblenden

Es wurden 373 Veranstaltungen gefunden

24.11.2017 19:30 Uhr / Musik
Wincent Weiss: Irgendwas gegen die Stille Tour

24.11.2017
19:30 Uhr
Siegen
-
Veranstaltungstext - 

Veranstalter - 

„Da müsste Musik sein, überall wo du bist!” - mit seiner 2016er Single „Musik Sein” hat Wincent Weiss viel mehr als eine künstlerische „Duftmarke” gesetzt. Die musikalische Hymne auf die Liebe avancierte zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Hits des letzten Jahres! Der Song hielt sich monatelang in den Charts und auf den Playlisten der Radiostationen. Top 10 der iTunes-Charts, zeitweise über 1500 Plays pro Woche im Radio, über 10 Millionen Streams bei Spotify, über siebeneinhalb Millionen Aufrufe für das Musikvideo auf YouTube, „GOLD” für über 200.000 verkaufte Einheiten, ein begehrter „Bayersicher Musiklöwe” als „Bester Newcomer National” 2016! Auch in Österreich und in der Schweiz erreichte „Musik Sein” die Top 10 der offiziellen Charts. Bei der zweiten „eigenen” Single des gerade einmal Anfang 20jährigen, in Eutin geborenen und mittlerweile in Berlin lebenden Sängers darf man getrost - und sogar erneut - das Wort „Hit” bemühen. Schon 2015 war die warme Stimme von Wincent Weiss vielen bereits buchstäblich „unter die Haut” gegangen. Als Featuring Artist und Sänger des Elif-Songs „Unter meiner Haut” in der Version des DJ-/Produzentenduos „Gestört aber Geil”. Der Song erreichte über 25 Millionen Klicks auf YouTube, mehr als zwei Millionen Plays auf Soundcloud, über 30 Millionen Spotify-Hits (laut GEMA der meist gestreamte Song 2015), Top 3 der iTunes-Charts, war mehrere Wochen in den Top-10 der deutschen Single-Charts notiert und erreichte PLATIN”-Status. Danach folgte der erste Schritt in die Unabhängigkeit. Auf seiner Solo-Debüt-Single „Regenbogen” zeigte er sich erstmals als moderner, „Pop”- gewandter „Songpoet”. In welch großer Vielfalt er dieses Metier beherrscht, beweisen die insgesamt 13 Songs seines Debut-Albums „Irgendwas Gegen Die Stille”, das am 14.04. veröffentlicht wird. Sie erzählen Geschichten, auf eigenen Erfahrungen und eigenen Gedanken beruhen. Sie teilen Emotionen und Stimmungen. Mal euphorisch laut, mal nachdenklich leise. Aber immer „unter die Haut”. Denn sie liefern Nachvollziehbarkeit. Nicht nur in den Lebens- und Gefühlswelten zwischen Teen und Twen. Songs, die man mühelos mit besonderen Lebensmomenten verbinden kann und die das Potential haben zum Soundtrack des eigenen Lebens zu werden. In welcher Qualität, das zeigt sich auch dann, wenn Wincent Weiss sie mit seiner Band live auf der Bühne präsentiert. Zuletzt - nach diversen „Gastspielen” als Support bei den Konzerten von zum Beispiel Andreas Bourani, Max Giesinger, Unheilig und Niila - bei den ersten eigenen und restlos ausverkauften Headliner-Tourneen im Dezember 2016 und März 2017. Im Zusammenspiel mit seiner vierköpfigen Band zeigen sich zudem die verblüffenden Entertainmentqualitäten und der trockene, norddeutsche Humor des 24jährigen. Die Fortsetzung folgt im November 2017, nachdem am 14.04. das Debütalbum „Irgendwas Gegen die Stille” erschienen ist. Tickets erhalten Sie im Ticketshop der Siegerlandhalle.

24.11.2017 20:00 Uhr / Musik
Danny Bryant & Bigband

24.11.2017
20 Uhr
Siegen
0271/333-2448
Mit 15 begann Danny Bryant Gitarre zu spielen und schon drei Jahre später war er Profimusiker. Seitdem ist er weltweit auf Tour und hat mit Größen wie Buddy Guy, Carlos Santana, Joe Cocker und Mick Taylor gearbeitet. BIG ist nun die Erfüllung eines Traums, der den britischen Ausnahmemusiker und Sänger - Ziehsohn des legendären Walter Trout - seit Beginn seiner Karriere begleitet. Die Vision, seine Songs mit einer neunköpfigen Bigband ungeschminkt vor Publikum zu präsentieren, wird mit der Tour 2017 endlich in die Tat umgesetzt. Lineup: Danny Bryant (Gitarre / Gesang), Dave Raeburn (Schlagzeug), Alex Phillips (Bass / Gesang), Marc Raner (Gitarre), Stevie Watts (Keyboards), Mark Wilkinson (Tenor Saxophon), Lauren Young (Alt Saxophon), David Maddison (Trompete) und Alex Maddison (Posaune).

24.11.2017 20:00 Uhr / Musik
Who Killed bruce Lee

24.11.2017
20:00 Uhr
Siegen
0271/89028940
Veranstaltungstext - 

Veranstalter - 

Freunde, letztes Jahr haben sie schon das LYZ gerockt, nun rocken sie bei uns im VORTEX => WHO KILLED THE BRUCE LEE!

24.11.2017 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst
Singer-Songwriter Slam

24.11.2017
20:00 Uhr
Siegen
0271/7702772
Veranstaltungstext - 

Veranstalter - 

in Instrument, ein Mikro, ein Song! Nach dem Siegeszug des Poetry Slam drängt der Singer-Songwriter Slam mit Wucht ins Rampenlicht. Die Regeln sind wie beim Poetry Slam: Mit selbst-geschriebenen Liedern wird um die Zuschauerherzen gebattelt. Moderator ist Tristan Kunkel, Musiker und Sänger der Siegener Band „Fiete” und außerdem selbst ein versierter Slam-Poet.

24.11.2017 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst
Marlene Jaschke - Neues Programm: „nie wieder vielleicht”

24.11.2017
20:00 Uhr
Siegen
06691/22464
„nie wieder vielleicht” - in der kleinen Welt der Marlene Jaschke ist einiges in Bewegung geraten: Ein ausländischer Investor kauft den Schraubengroßhandel Rieger, Ritter, Berger & Sohn, bei dem Frau Jaschke als Chefsekretärin arbeitet. Werden die neuen Herren sie übernehmen? Endlich: das erste wirkliche Rendezvous mit ihrem Arbeitskollegen Siegfried Tramstedt, ihrer großen Liebe. Findet Marlene Jaschke nun ihr privates Glück? Und wie geht es ihrer Freundin Hannelore Knauer, mit der sie nun schon seit vielen Jahren in der Buttstraße 5b am Hamburger Fischmarkt wohnt? Pflegt sie noch immer ihre Lebenskrise? In ihrer liebenswerten, fast kindlich naiven Art erzählt Marlene Jaschke von den großen Veränderungen, die sich in ihrem Leben vollziehen. Unterstützung erfährt sie natürlich wieder von dem Orgelspieler der St. Trinitatisgemeinde, Herrn Griepenstroh. Die Bühnenprogramme von Jutta Wübbe sind Kult. Ihr treues Publikum liebt die zeitlose Kunstfigur Marlene Jaschke gerade auch für ihre kleinen menschlichen Schwächen. Bundesweit bekannt wurde Marlene Jaschke u.a. durch ihre legendären Auftritte in der „Schmidt” - Mitternachtsshow des NDR. Mit ihrem neuen Programm „nie wieder vielleicht” feiert die Hamburger Komikerin Jutta Wübbe in diesen Tagen ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum - ganz bescheiden und ohne Medienrummel.

24.11.2017 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst
Der POPOLSKI Wohnzimmershow

24.11.2017
20:00 Uhr
Kreuztal
02732/51-324
Veranstalter - 

Nachdem Piotrek Popolski vor mehr als 100 Jahren beim Pfarrfest in Pyskowice 22 Gläser Wodka getrunken hatte, ersann er eine kleine Melodie. Dies war die Erfindung der Popolski Musik, welche später als Popmusik bekannt wurde. Obwohl die drei Akkorde dieser genialen Komposition später von erstaunten Fachleuten in 90% aller internationalen Tophits wiedererkannt wurden, blieb ihr Erfinder zeitlebens unbekannt. Pawel Popolski, der älteste Enkel von Opa Piotrek, ist mit Kofferschlagzeug, Piano und vielen Flaschen Wodka vom polnischen Zabrze aufgebrochen um neue, unerhörte Geschichten aus der Welt der Popmusik zu erzählen. So erfährt das staunende Publikum, wie sich Opa Popolski von der Natur inspirieren lies und einen neuen Musikstil erfand, in dem überhaupt nicht gesungen, sondern nur geredet wird: „der Raps-musik”. Er demonstriert außerdem am Schlagzeug, warum die Polka allen anderen Musikgattungen energetisch überlegen ist: „Da geht sofort der Post ab durch der Decke, bei der Jazz falle ich direkt in der Tiefschlafphase!” Pawel hat die wichtigsten Möbel aus dem Wohnzimmer der Popolskis mitgenommen: Den alten Sessel seines Großvaters, den braunen Couchtisch, die Stehlampe und das Fotoalbum der Familie. Dorota Popolski, vierzehnmalige Miss Zabrze, begleitet ihren Cousin Pawel. Sie singt die schönsten Hits ihres Opas und sucht im Publikum den Mann fürs Leben. Denn zu ihrem großen Leidwesen ist sie immer noch solo! Doch damit nicht genug: Aus dem Plattenbau in Zabrze wird der jüngste Bruder Janusz Popolski per Skypek live in die Show geschaltet und macht seinem Ruf als „der trubste Tasse von der ganze Familie” alle Ehre. Die vom Polkaüberwachungsverein (PÜV) vorgeschriebene Wodka-Pause wird natürlich eingehalten. Nastruvko!

24.11.2017 09:30 Uhr / Verschiedenes
Aufbauworkshop: "Pressearbeit: Texte für die Medien professionell verfassen"

24.11.2017
09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Kreihaus Siegen, 14.Etage, Raum 1410
Karte anzeigen
Siegen

Dieser Workshop richtet sich an Sie, wenn Sie schon einige Jahre im öffentlichkeitswirksamen Bereich tätig und den Umgang mit den Medien gewohnt sind. In diesem Workshop werden zunächst noch einmal grundlegende Inhalte des Grundkurses zusammengefasst. Im Weiteren werden die Lerninhalte dann an Hand konkreter Texte besprochen. Die Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit, selbst verfasste Texte zur Besprechung mitzubringen.
Einen weiteren Schwerpunkt des Seminars bildet die Fotografie. Der langjährige heimische Fotoredakteur Horstgünter Siemon wird Tipps und Tricks zum Umgang mit der Kamera geben. Bitte bringen Sie Ihre Kamera mit!

Referenten: Torsten Manges, Pressereferent, Kreis Siegen-Wittgenstein,
Horstgünter Siemon, Fotoredakteur

Es wird um frühzeitige Anmeldung gebeten.

24.11.2017 19:00 Uhr / Kunst/Vernissage
Vernissage - Bernd Dreseler: „Von Konfetti und Würmern”

24.11.2017
19:00 Uhr
Siegen
0271-67349840
Fotografische Odyssee mit dem tollMut-Theater. Eine Fotoausstellung von Bernd Dreseler. Prof. Dr. Bernd Dreseler ist Hochschullehrer und Kommunikationstrainer. Sein fotografischer Schwerpunkt liegt auf Menschen (Events, Portraits, Theater, Konzerte, Familienfeiern). Die Ausstellung ist eine Retrospektive auf über 4 Jahre Theaterfotografie mit dem tollMut-Theater Siegen.

25.11.2017 20:00 Uhr / Musik
Duel (US) + The Quill (SW)

25.11.2017
20:00 Uhr
Siegen
0271/89028940
Veranstalter - 

Duel (USA) Kommen aus Austin, Texas und machen Heavy Psychedelic Doom Metal Stoner Rock. Ihre Musik ist Old School und stark beeinflusst vom 70er Jahre Dark Proto Metal Sound. Die 4 Musiker sind Puristen die es Hard und Heavy, aber auch Groovy und Laut mögen. The Quill (SW) Das klassische Line-Up der legendären Alben ”Silver Haze”, ”Voodoo Caravan” und ”Hooray! It´s a Deathtrip” endlich wiedervereint. Originalsänger Magnus Ekwall (Ayreon) ist wieder am Mikrophon der in Schweden gegründeten Band, die durch das dynamische Zusammenspiel zwischen Drummer Jolle Atlagic (Hanoi Rocks, Electric Boys, Firebird), Gitarrist Christian Carlsson und Bassist Roger Nilsson (Spiritual Beggars, Firebird) ihren einzigartigen, tief in den 70ern beheimateten, Heavy Rock in das Jahr 2017 transportiert.

25.11.2017 19:00 Uhr / Theater/Kleinkunst
TNT Theatre - A Christmas Carol

25.11.2017
19:00 Uhr
Siegen
0271/7702772
Veranstalter - 

Der alte Geizhals Ebenezer Scrooge sitzt am Heiligen Abend in seinem Büro. Sein schlecht bezahlter Schreiber Bob Cratchit muss sich Scrooges kleinliche Boshaftigkeiten gefallen lassen. Als sein Neffe Pred ihn zum Weihnachtsmahl einlädt, lehnt er rüde ab; Bittsteller, die für wohltätige Zwecke sammeln wollen, jagt er davon. Aber dann bekommt Scrooge Besuch: zuerst erscheint der Geist von Marley, seines verstorbenen Geschäftspartners. Dann tauchen die Geister der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnachten auf. Sie zeigen Scrooge das Glück, das er durch seinen Geiz und Egoismus versäumt hat. Sie zeigen ihm aber auch die Einsamkeit, in der er einmal sterben wird. Vor seinen Augen erscheinen Szenen aus seiner Kindheit, der weihnachtliche Haushalt seines Neffen und der seines Angestellten.

25.11.2017 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst
Heinz Gröning - HEINZIGARTIG - wie die Liebe!

25.11.2017
20 Uhr
Siegen
0271/333-2448
Veranstalter - 

Ein Programm wie die Liebe - voller berauschender Höhepunkte, unvergesslicher Momente und tiefer Emotionen. Auch wenn jeder/jede denkt, zu dem Thema schon alles gehört, gesehen und gefühlt zu haben, zeigt Heinz auf, wie wenig über die Liebe wirklich bekannt ist. Über die platonische Liebe, die körperliche Liebe, die Liebe zur Musik, die käufliche Liebe, die Tierliebe, die verschmähte Liebe, die Hubschraubermütterliebe, die Nächstenliebe, die Liebe zur Comedy und die Liebe zur Liebe. Eine perfekte Mischung aus niveauvoller Alltagspoesie und Musik-Comedy mit unvergesslichen Ohrwürmern. Danach geht man mit einem Kopf voller Bilder, über die man noch tagelang herzlich lachen kann, nach Hause. Nachhaltig und ökologisch abbaubar.

25.11.2017 / Kinder
Kinderatelier am Samstag

25.11.2017
11 bis 13 Uhr
Siegen
0271/4057710
Kunst schauen im Museum und Kreativworkshop im Kunstatelier. Für Kinder von 6 - 11 Jahren. Anmeldung unter 0271-4057710.
26.11.2017 17:00 Uhr / Musik
Konzert des Kammerchors Weidenau: „Messe solennelle” von Louis Vièrne

26.11.2017
17:00 Uhr
Kath. Kirche St. Joseph Weidenau, Weidenauer Str. 23
Karte anzeigen
Siegen
0160/4113355
Der Kammerchor Weidenau singt in seinem Konzert zum Christkönigfest die „Messe solennelle” von Louis Vièrne sowie den „Psalm 1” von Gerard Bunk. 1899 entstand die Messe solennelle op. 16 für gemischten Chor und zwei Orgeln von Louis Vièrne. Die Messe in cis-Moll zählt zu den Glanzstücken des französischen Kirchenmusikrepertoires und zu den bedeutendsten spätromantischen Orgelmessen überhaupt. Farbige Harmonik, formale Geschlossenheit und großer Klangsinn zeichnen dieses Werk des Notre-Dame-Organisten aus. Bei ihrer Uraufführung im Dezember 1901 spielte Charles-Marie Widor die Hauptorgel und Vièrne selbst die Chororgel. Der Kammerchor Weidenau wird die Messe in der Fassung für eine einzige Orgel aufführen, er wird an der Orgel von Maryam Haiawi begleitet. Der „Psalm 1” von Gerard Bunk entstand 1912 und wurde komponiert für Sopransolo, Chor und Orgel. Bunk vertont darin die Texte »Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen« (Andante), »Der ist wie ein Baum« (Aria), »Aber so sind die Gottlosen nicht« (Allegro), »Darum bleiben die Gottlosen nicht im Gerichte« (Moderato) und im abschließenden Andante »Denn der Herr kennet den Weg der Gerechten«. Die musikalische Leitung hat Dekanatskirchenmusikerin und Chorleiterin Helga Maria Lange.
26.11.2017 18:00 Uhr / Musik
ORGELKONZERT zum EWIGKEITSSONNTAG

26.11.2017
18:00 Uhr
Siegen
0271/74505 o. 0271/2380127
Veranstaltungstext - 

Veranstalter - 

Werke von Johann Sebastian Bach zu MARTIN LUTHER | „Zwei Theologen begegnen sich...” | „GROSSE ORGELMESSE” aus dem `III. Theil der Clavierübung´ | An der Orgel: Ulrich Stötzel | Dieser bedeutende Kompositions-Zyklus des Thomas-Kantors wurde bereits zu seinen Lebzeiten herausgebracht und ist auf 77 Kupfertafeln gestochen. Die sogenannte GROSSE ORGELMESSE muss als ein theologisches Vermächtnis Bachs gesehen werden, ist hier doch die reformatorische Theologie Martin Luthers auf unfassbare Weise zum Klingen gebracht worden! Die Originalausgabe erschien 1739 und Bach fügte seiner Titelangabe: „Dritter Teil der Clavier-Übung bestehend in verschiedenen Vorspielen über die Catechismus- und andere Gesaenge vor die Orgel” die Worte hinzu: „Denen Liebhabern, und besonders denen Kennern von dergleichen Arbeit zur Gemüths-Ergezung verfertiget”. Eintritt frei - um eine angemessene Kollekte wird gebeten!.
26.11.2017 15:00 Uhr / Kinder
Teddybärenkonzert

26.11.2017
15:00 Uhr
Kreuztal
02733/12484-0
Veranstalter - 

Musikalische Höchstleistungen präsentiert das Theater KontraPunkt zusammen mit der Philharmonie Südwestfalen. Schwarzer Anzug? Abendkleid? Nicht hier. Bei der Olympiade erscheinen die Musiker in Trainingshose und Schweißband und zeigen olympische Höchstleistungen. Begleitet von der rasenden Reporterin Kitty Kleinlich und dem Wettkampfleiter duellieren sich die Kontrahenten in neu definierten Disziplinen wie Marathon, Sprint und Weitsprung. Dabei entscheidet das Publikum, wer die höchsten, die lautesten oder die schönsten Töne spielt. Wir erfahren auch, wer seinem Instrument skurrile Geräusche entlocken kann und obendrein, wie es ist, ein ganzes Orchester zu dirigieren. Wer wird in Kreuztal die Medaillen erringen und bei der Siegerehrung gekrönt?
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ... 25 | > | >>
Seite zurücknach obenSeite drucken