Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Veranstaltungen


Dauerveranstaltungen ausblenden

Es wurden 608 Veranstaltungen gefunden

22.02.2018 19:00 Uhr / Natur
Natürlich(es) aus dem nördlichen Siegerland (Littfelder Raum), Raritäten und Kuriositäten aus Flora und Fauna

22.02.2018
19:00 Uhr
Otto-Reiffenrath-Haus, Bahnhofstr. 3
Karte anzeigen
Neunkirchen
Biologische Station Siegen-Wittgenstein
Tel.: 02732 7677340

Die Umweltberatung Neunkirchen lädt den Heimatverein Littfeld-Burgholdinghausen e. V. zu einem Naturvortrag ein, bei dem Raritäten und Kuriositäten aus der Flora und Fauna des nördlichen Sie-gerlandes (Littfelder Raum) gezeigt werden. Naturvortrag von Matthias Jung, Susanne Langenbach und Bruno Steuber.

22.02.2018 19:00 Uhr / Natur
Eine kleine Kulturgeschichte der Insekten

22.02.2018
19:00 Uhr
Gemeinschaftsraum im Lebendigen Haus, Melanchthonstr. 61
Karte anzeigen
Siegen
Biologische Station Siegen-Wittgenstein
Tel.: 02732 7677340

Wenn von Insekten die Rede ist, denken viele Menschen allzu schnell an lästige Plagegeister, Krankheitsüberträger oder Schädlinge. Dabei stehen schätzungsweise gerade einmal 0,1% aller rund 1 Million bekannter Insektenarten in irgendeiner Art und Weise im Konflikt mit Menschen. Aber gerade diese 0,1% prägen die wechselvolle Geschichte zwischen Menschen und Insekten.
Die Kulturgeschichte der Insekten beginnt bereits im Altertum und setzt sich bis in die Gegenwart fort. Themen des Vortrags sind: Insekten in Kultur und Wissenschaft, „schädliche“ und „nützliche“ Insekten, Krankheitserreger und Krankheitsüberträger.
Leitung: Markus Fuhrmann

22.02.2018 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst
Rolf Miller - Alles andere ist primär

22.02.2018
20:00 Uhr
Kreuztal
02732/51-324
Veranstalter - 

'Wenn der Schuss nach vorne losgeht' oder 'Ich nehm mich selbst nicht so wichtig, wie ich bin.' – das wären Titelalternativen für Rolf Millers viertes Kabarettprogramm gewesen. Hier spürt man schon, wo’s langgeht – Millers Alter Ego würde sagen: 'So gut, dass es schon wieder blöd ist.' Millers Antiheld merkt nicht, was er da anrichtet. Er ist nicht allwissend, im Gegenteil. Miller kommt von unten. Oder um es mit Karl Kraus zu sagen 'Es genügt nicht, sich keine Gedanken zu machen, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.' Miller erhielt zuletzt den deutschen Kabarettpreis für seine komponierten Stammelsymphonien. Denn keiner versteht es so gut wie er, mit Banalem Kompliziertes auszudrücken. Er spricht hinterhältig indirekt Wahrheiten aus, die weh tun. Und trifft von hinten durch die Brust – bevor wir es merken, lachen wir erst mal, und dann tut es noch mehr weh. Schneller, höher, weiter? Garantiert nicht.

22.02.2018 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst
Bastian Bielendorfer - Das Leben ist kein Pausenhof

22.02.2018
20:00 Uhr
Siegen
0211 544 71 30
Mutter Lehrerin auf der Grundschule, Vater Pauker auf dem Gymnasium und der eigene Onkel im Direktorensessel. Ein schulisches Guantanamo, ein Aufwachsen härter als der gewiss glutenfreie Pausenzwieback aller Sportlehrer. Und das alles auch noch im glamourösen Gelsenkirchen, dem bilderbuchhaften Florenz des Ruhrgebiets mit dem Charme einer verschimmelten Butterbrotdose und einem Zentralbad, das selbst Erich Honecker in die Depression gestürzt hätte. So lässt sich die Kindheit von Deutschlands wohl bekanntestem Lehrerkind, Bastian Bielendorfer, zusammenfassen. Doch die Entwicklungsjahre waren gestern, jetzt beginnt die wirklich gnadenlose Realität. Bielendorfer entführt sein Publikum in die schräge Welt eines Mitdreißigers, für den es immer nur zu einer Teilnehmerurkunde gereicht hat und der jetzt an der Klippe zum Absprung ins Leben steht, in dem plötzlich Steuererklärungen, Partnervermittlungen, Umzugskartons und Flurputzpläne auf ihn warten. Das Leben ist nun mal kein Pausenhof! Nicht nur für Lehrerkinder, sondern für alle, die jemals zur Schule gegangen sind, die Flucht ergriffen haben, gegangen worden sind, Eltern gehabt haben, Großeltern beherbergen, selber Eltern sein dürfen oder irgendwann einmal Eltern werden wollen. Urkomisch, schräg und garantiert mit dem Prädikat 'Pädagogisch schmerzvoll' versehen.

22.02.2018 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst
LÿzMixVarieté - Kabarett, Musik, Akrobatik und Zauberei

22.02.2018
20 Uhr
Siegen
0271/333-2448
Titel - 

Veranstaltungstext - 

Veranstalter - 

Vorverkauf - 

Das LÿzMixVarieté gehört zu den Lÿz-Programmhighlights der allerersten Stunde. Mehr als 100 Künstler sind ständig an diesem Projekt beteiligt und garantieren ein vielfältiges Programm. Ob Musik, Zauberei, Jonglage, Kabarett & Comedy, Travestie oder Tanz, ob ganz neue Nummern oder bewährte Klassiker - die Donnerstagabende im Kleinen Theater garantieren jede Menge Spaß für Zuschauer und Akteure, jede Show ist ein Unikat!  

22.02.2018 20:00 Uhr / Film
Simpel

22.02.2018
20:00 Uhr
22.02.2018 20:00 Uhr / Literatur
Navid Kermani & Mariana Sadovska

22.02.2018
20:00 Uhr
Siegen
0271/7702772
Veranstalter - 

Navid Kermani schildert seine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan, in ein von Kriegen und Katastrophen zerklüftetes Gebiet. Er ist entlang der Gräben gereist, die sich gegenwärtig in Europa neu auftun: von Köln bis ins Baltikum, von dort über den Kaukasus bis nach Isfahan. Er erzählt in seinem Reisetagebuch von vergessenen Regionen, in denen auch heute Geschichte gemacht wird, und von Menschen, deren Geschichten wahr sind und sich doch widersprechen. Im Siegener Theater ist Navid Kermani sozusagen 'ein alter Freund' – etliche sehr erfolgreiche Lesungen und die Dramatisierung seines Romans 'Große Liebe' durch Magnus Reitschuster für die Apollo-Bühne bezeugen es deutlich. Kermani, 1967 in Siegen geboren, lebt als freier Schriftsteller in Köln. Für sein literarisches und essayistisches Werk erhielt er unter anderem den Kleist-Preis, den Joseph-Breitbach-Preis und 2015 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Kermani gestaltet seine Lesung gemeinsam mit Mariana Sadovska. Die ukrainische Sängerin, Musikerin, Komponistin und Schauspielerin ist weltweit tätig.

22.02.2018 20:00 Uhr / Verschiedenes
Rothaarsteig -Der Weg der Sinne - Ein Multivisions-Vortrag von Klaus-Peter Kappest

22.02.2018
20:00 Uhr
Ev. Kirche Erndtebrück
Karte anzeigen
Erndtebrück
02733/53350
Titel - 

Veranstalter - 

Der Multivisionsvortrag des Fotografen, Reisejournalisten und Vortragskünstlers Klaus-Peter Kappest (Biografie siehe Text 18. Januar 2018) über das Rothaargebirge und seinen berühmt gewordenen Steig ist ein echtes Highlight. Zwischen Anekdoten und Kuriositäten aus seiner Heimat zeigt Klaus-Peter Kappest in dieser Live-Multivision, wo man heute in Deutschland noch Urwaldatmosphäre schnuppern kann. Das Rothaargebirge bildet zusammen mit den angrenzenden Bergrücken einen der längsten zusammenhängenden Höhenzüge Deutschlands. Dieses Wandergebiet erschließt der Rothaarsteig. Seine Planer haben ihm den Beinamen 'Weg der Sinne' gegeben, weil er bewusst so angelegt worden ist, dass er nicht nur eine Wanderstrecke durch eine attraktive Landschaft darstellt, sondern dem Wanderer abwechslungsreiche Eindrücke für alle Sinne bietet. Immer wieder öffnet sich auf dem Weg der Wald und gibt den Blick frei in die Täler des Sauer-, Sieger- und Wittgensteiner Landes mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Das Spektrum reicht von interessanten Kirchen, Burgen und Schlössern – wie der barocken Fürstenresidenz in Bad Berleburg – bis zu ausgedehnten keltischen Kultstätten – wie den Bruchhäuser Steinen bei Olsberg. Vor allem aber bietet der Rothaarsteig zu allen Jahreszeiten ein unvergleichliches Naturerlebnis. Im Winter funkeln in den tief verschneiten Wäldern zwischen Ederkopf und Kahler Asten die Eiskristalle in der Sonne. Den Frühling mit seiner Blütenpracht bringen die heimkehrenden Vögel wieder in die Berge. Im Sommer sollte man seinen Blick auch einmal auf die kleinen Dinge lenken: ein Heer emsiger Insekten bevölkert dann die Wiesen und Hänge. Und im Herbst klingen die Brunftschreie der Rothirsche durch die farbenprächtigen Wälder.

22.02.2018 / Kunst/Vernissage
Kunstpause - Mittagspause einmal anders!

22.02.2018
Siegen
0271/4057710
In der Sammlung Lambrecht-Schadeberg
23.02.2018 20:00 Uhr / Musik
Barrelhouse Jazzband

23.02.2018
20:00 Uhr
23.02.2018 20:00 Uhr / Musik
Philharmonie Südwestfalen - Smetana, Bortkiewicz, Suk

23.02.2018
20:00 Uhr
Siegen
0271/7702772
Titel - 

Veranstaltungstext - 

Veranstalter - 

Bedrich Smetana (1824 – 1884): 'Die Moldau' S. E. Bortkiewicz (1877 – 1952): 2. Klavierkonzert (für die linke Hand) Josef Suk (1874 – 1935): 'Ein Märchen' op. 16 | Eigentlich hätte der finnische Pianist Henri Sigfridsson verzweifeln müssen, als er vor gut zwei Jahren – mitten in einer Karriere als Solist und als Professor an der Essener Folkwang Hochschule – die Diagnose bekam: 'Fokale Dystonie'. Diese chronische Nervenkrankheit hat bei ihm dauerhaft Koordinationsprobleme in der rechten Hand zur Folge. Aber Sigfridsson sagte sich irgendwann: 'Das mach' ich mit links' – und begann jenes Repertoire zu studieren, das der legendäre Pianist Paul Wittgenstein, der im Ersten Weltkrieg den rechten Arm verloren hatte, initiiert hatte. Für Wittgenstein komponierten seinerzeit weltberühmte Komponisten wie Maurice Ravel eigene Konzerte. So ist auch das '2. Klavierkonzert für die linke Hand' von Sergei Bortkiewicz entstanden, ein virtuoses Werk im Stil der Russischen Romantik. Übrigens: Auf diese Komposition hatte Chefdirigent Charles Olivieri-Munroe seinen Kollegen hingewiesen. Einführungsvortrag des Fördervereins der Philharmonie Di I 20.2. I 18 Uhr I Museum für Gegenwartskunst, Referentin: Katrin Mainz, Eintritt frei

23.02.2018 22:00 Uhr / Musik
Carmenknowsbest - Back to the 90s - Eurodance

23.02.2018
22:00 Uhr
Siegen
0271/89028940
Veranstalter - 


23.02.2018 20:00 Uhr / Theater/Kleinkunst
AUSVERKAUFT!!! - Nico Semsrott: Freude ist nur ein Mangel an Information 3.0

23.02.2018
20 Uhr
Siegen
0271/333-2448
Veranstalter - 

Vorverkauf - 

Nico Semsrott ist der wohl traurigste Komiker der Welt. Kein Wunder, versucht er doch verzweifelt, die wichtigsten Fragen des Lebens zu beantworten: Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Und kann ich das Kaninchen nochmal sehen? Nicht immer machen die Antworten glücklich. Sein 90-minütiger Vortrag trägt dementsprechend den Titel Freude ist nur ein Mangel an Information.Die Presse behauptet, dass Semsrott etwas vom Lustigsten ist, was die deutschsprachige Kabarettszene momentan zu bieten hat. Auf jeden Fall ist das, was der Mann mit der Kapuze da auf der Bühne treibt, einzigartig, intelligent und relevant. Obwohl er als staatlich nicht anerkannter Demotivationstrainer eigentlich ein Vorbild im Scheitern sein will, wird er mit Kabarett- und anderen Preisen (Bayerischer Kabarettpreis, Freiburger Leiter, Stuttgarter Besen, Scharfrichterbeil Passau) überhäuft. Peinlich. Aus Protest gegen den Erfolg überlegte er zunächst, die Arbeit komplett niederzulegen. Doch weil er andererseits keine Arbeitsplätze gefährden will, erneuert Semsrott sein Programm kontinuierlich. Die Inhalte ändern sich, die Stimmung bleibt. 

Seite: << | < | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ... 41 | > | >>
Seite zurücknach obenSeite drucken