Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Kulturförderung

Das Kulturreferat koordiniert und steuert die verschiedenen Aktivitäten und Projekte des Kreises Siegen-Wittgenstein im Bereich Kultur. Dazu gehören neben der allgemeinen Aufgabe der Kulturförderung für die Region unter anderem das Kreisarchiv, die Philharmonie Südwestfalen sowie das «Kultur!Büro.«.

Das «Kultur!Büro.« des Kreises Siegen Wittgenstein betreibt Kulturmanagement und -kooperation als aktive, inhaltsbezogene Kulturarbeit, die nicht nur verwaltet, sondern Inhalte und Projekte im Dialog mit Kulturschaffenden und Kulturvermittlern aus den Städten und Gemeinden des Kreisgebietes entwickelt.

Als »Werkstatt für neue Konzepte und Strategien im Kulturmanagement« hat das «Kultur!Büro.« atmosphärische Arbeitsräume im Siegener Kulturhaus Lÿz und betreibt hier zwei erfolgreiche Kleinkunstbühnen für regionale und überregionale Produktionen.

Details ein-/ausblenden »


Das «Kultur!Büro.« des Kreises Siegen-Wittgenstein ist die Schaltstelle für Entwicklung und Vernetzung regionaler Kultur.

Im Rahmen der Zukunftsinitiative Montanunion 1990 unter der Leitung des Kulturreferenten Wolfgang Suttner ins Leben gerufen und zunächst als Baustein regionalen Gebietsmarketings der Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung angegliedert, setzte das «Kultur!Büro.« 1991 mit der Sommerbühne für Siegen-Wittgenstein (ab 1992 Internationales Musik- und Theaterfestival «KulturPur«) bereits 1991 ein erstes Ausrufezeichen hinter das Wort Kultur.

Neben dem bis dahin in der Region neuen Festivalformat «KulturPur« als Zeltevent wurde ebenfalls 1991 das Kulturhandbuch für den Kreis Siegen-Wittgenstein aufgelegt, ein damals bundesweit einzigartiges und im Verlaufe der Jahre von Städten und Landkreisen mehrfach kopiertes Kompendium in Sachen Kultur. Bis heute führt das Kulturhandbuch - seit 2004 im Internet - Kulturkonsumenten und -produzenten zusammen, indem es Künstler, Veranstaltungsorte und Kulturvermittler der Region mit ihren jeweiligen Kontaktdaten auflistet und kategorisiert.

Bühnen- und Medienprojekte wie das Festival der internationalen Lautpoesie (1992) oder »In Medias Rubens« (1992) wechselten sich mit besonderen Ausstellungen wie dem Skulpturenprojekt »Stahl und Bewegung« (1991), der kuratierten Kunstschau »Einblick« (1991/1994/1997) und deren Fortsetzung »Die Spitze des Eisbergs« (2003 /2004) ab.

Daneben wurden Grundsteine im Kleinkunstbereich für eine weitreichende kulturelle Entwicklung gelegt. So bewirkte die frühe Förderung der Kabarettgruppe Widerha(r)ken das Entstehen des Kabarettduos Weigand & Genähr, die in Folge das LÿzMix-Varieté initiierten und so als 'Keimzelle' zur Entstehung und Entwicklung des heutigen Kulturhauses Lÿz beitrugen.

Auch die Einrichtung einer Literaturreihe im Lÿz geschah zunächst experimentell mit Lesungen im DaDa-Stil, dann immer professioneller hin zur heutigen LÿzLit-Reihe, die dann wiederum der Grundpfeiler für das biennal stattfinden europäischen Literaturfestivals vielSeitig (2010, 2012, 2014) wurde.

Das «Kultur!Büro.« erkannte kulturelle Entwicklungen, die sich abzeichneten und regte sie an. Es spürteTraditionen auf, um sie in Projekte und Kulturförderungen einzubinden und um zusammen mit Kommunen, Initiativen, Vereinen und Künstlern die kulturelle Eigenständigkeit der Region zu stärken.

Es nahm Einfluss auf die Entstehung kultureller Erlebnisorte wie das «Museum für Gegenwartskunst« oder auch auf den «Waldskulpturenweg «von Bad Berleburg bis Schmallenberg, für den es einer der wesentlichen Ideengeber war.

Neben der Entwicklung kultureller Grundversorgung widmet sich das «Kultur!Büro.« besonders gerne einer ausgewiesenen Kernaufgabe - der Durchführung innovativer Projekte mit überregionaler Ausstrahlung.

Neben «KulturPur« oder vielSeitig beteiligte es sich in Auslandsprojekten mit dem Land NRW an »diaaloog cultuur - NL in NRW« (1996) und an SkandinaVia, Dänemark in Siegen-Wittgenstein (1997), es konzipierte und realisierte die international beachteten Aktivitäten zu «100 Jahre erster Motor-Omnibus der Welt« (1995) oder organisierte auch das WDR-Landesmusikfest in Siegen Wittgenstein.

Der größte Coup zahlreicher «Kultur!Büro.«-Projekte bleibt war die Kunstschau des Ex-Beatles Paul McCartney, der 1999 im eigens zum Kunstforum umgebauten Lÿz das erste Mal seine besten Bilder (Öl und Acrylmalerei) der weltweiten Öffentlichkeit präsentierte. Rund 40.000 Besucher zog es in die Ausstellung und auch Sir Paul war mehrere Tage zu Gast in Siegen-Wittgenstein.

Bis heute versteht sich das «Kultur!Büro.« in seinem Leitbild »...nicht als Amtsstube, sondern als Ambiente für kreatives Arbeiten und Platz für kulturelle Dialoge und Visionen«. Ein Schwergewicht der Arbeit des «Kultur!Büros.« liegt im Organisieren, Mitfinanzieren, Vermarkten und Durchführen von Kulturereignissen. Von der kleinen Ausstellung bis zum bundesweit wirksamen Kultur-Großevent.

Zuständig

St.-Johann-Straße 18
57074 Siegen
Karte anzeigen

Telefon: 0271 333-2449

Kontakt

Kultur!Büro.
stv. Amtsleiter

Telefon: 0271 333-2447
Fax: 0271 331073
p.zoeller@siegen-wittgenstein.de
Raum: 208
Kontaktformular
Kontakt exportieren
Amtsleiter

Telefon: 0271 333-2449
Fax: 0271 331073
jvonheyden@siwikultur.de
Raum: 211
Kontaktformular
Kontakt exportieren
Kultur!Büro.

Telefon: 0271 333-2591
Fax: 0271 331073
cdomnick@siwikultur.de
Raum: 103
Kontaktformular
Kontakt exportieren
Seite zurücknach obenSeite drucken