Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Zukunftspreisträger 2015 (1. Platz):
„ROCK YOUR LIFE!“ Siegen – Mentoringbeziehungen zwischen Schülern und Studenten

Studenten helfen Schülern beim Start ins Berufsleben – das ist die Grundidee von „ROCK YOUR LIFE!“, einer Initiative von Studenten der Uni Siegen. Dabei begegnen sich Mentor (Student) und Mentee (Schüler) auf Augenhöhe, wie z.B. Helen Mousesian (16) und Miriam Hoffmann (19). Ziel ist es nicht, dass der Mentor sagt „wo’s lang geht“, sondern dass im Austausch die richtigen Schritte und Wege für den Mentee gefunden werden, erzählen die beiden. In diesem Sinne ist „ROCK YOUR LIFE!“ auch kein „Hilfsprojekt“, sondern Mentor und Mentee sollten den Austausch selbst wollen und Lust darauf haben. „Deshalb geht es bei den Treffen auch nicht ausschließlich um schulische Dinge, sondern durchaus auch um Privates“, bestätigen Helen Mousesian und Miriam Hoffmann.

Die Treffen finden regelmäßig statt, werden aber von den beiden selbst organisiert und gestaltet. Eine Aufgabe, die die Mentoren für sich sehen, ist es auch dem Mentee dabei zu helfen, einen bzw. den richtigen Ausbildungsbetrieb zu finden oder ihnen beim Weg ins Studium beratend zur Seite zu stehen.

Von der Mentoringbeziehung profitieren am Ende beide: Durch das Coaching werden die Potentiale des Schülers gezielt gefördert und seine Eigeninitiative gestärkt. Zudem verbessern die Studenten ihre sozialen Kompetenzen und werden für ihre gesellschaftliche Verantwortung sensibilisiert.

Die GmbH „ROCK YOUR LIFE!“ wurde 2009 erstmals als Social Franchise konzipiert. Die gemeinnützige GmbH koordiniert ein bundesweites und vielfältiges Netzwerk aus Schülern, Studenten, Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und vielen weiteren Akteuren. Mittlerweile existieren über 40 Standorte – u.a. in Aachen, Berlin, Bielefeld, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Heidelberg, Köln, Leipzig und Siegen.

Der Verein geht zunächst auf Schulleiter und Lehrer zu, um sich und das Konzept anschließend in Schulklassen vorzustellen. Auf der anderen Seite werden Studenten angesprochen und als Mentoren qualifiziert. Anschließend müssen für interessierte Schüler passende Mentoren gefunden werden – „wir machen das spielerisch, fast wie ein Blinddate“, erzählt Hirra Sonya Hafeez von „ROCK YOUR LIFE!“ Siegen.

Derzeit gibt es 14 Mentoren-Beziehungen zwischen Studenten und Schülern im Großraum Siegen. Die Schüler sind in der Regel in der 9. oder 10. Klasse.

Alle Infos zum Projekt gibt es im Internet auf der Seite von »Rock your life!« Siegen.

Seite zurücknach obenSeite drucken