Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Leitgedanken der Initiative "Gesund in Siegen-Wittgenstein"

Der Kreis Siegen-Wittgenstein verfügt über viele moderne Krankenhäuser und Kliniken. Die Initiaitve begrüßt die leistungsfähige Krankenhausstruktur und speziell auch deren Trägervielfalt. Ziel ist eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen den Krankenhäusern, um künftig eine umfassende Versorgung im Kreis garantieren zu können.

Die Kinderklinik bietet insbesondere aufgrund der Betreuung von Frühgeborenen ein überregional gefragtes Versorgungsangebot. Für den Erhalt dieses vor allem für junge Familien wichtigen Standortfaktors setzt sich die Initiative ein.

In unserem Kreisgebiet wird eine umfassende medizinische Versorgung angeboten. Bei einer bundesweit abnehmenden Ärztedichte im ländlichen Raum möchte die Initiative für den Kreis innovative Modelle zur Mobilität der Patienten entwickeln und einführen. Durch Vernetzung und Mobilitätsangebote soll auch in Zukunft die medizinische Versorgung in der Fläche gewährleistet sein.

Das sehr dichte und modern ausgestattete Rettungsdienst-Netz im Kreis garantiert im städtischen wie auch im ländlichen strukturierten Raum zeitnahe medizinische Versorgung vor Ort. Diese Strukturen sollen erhalten und weiter entwickelt werden.

Der Kreis Siegen-Wittgenstein zählt zu den waldreichsten Erholungsregionen in Deutschland. Davon profitieren auch die REHA-Einrichtungen in unserem Kreisgebiet. Der Kreis soll als wichtiger REHA-Standort gefördert und gestärkt werden.

Der Gesundheitssektor ist bei uns ein maßgeblicher Wirtschaftsfaktor. Für medizinische Fachkräfte bieten sich hier interessante Perspektiven. Der Kreis ergreift konkrete Initiativen, um die Fachkräfte im Gesundheitswesen für die Region zu gewinnen und an sie zu binden.

Darüber hinaus profitiert der Kreis Siegen-Wittgenstein von sehr vielen ehrenamtlich engagierten Menschen im Gesundheits- und Pflegebereich. Dieses Engagement fördert der Kreis weiterhin in vielfältiger Weise.

Seite zurücknach obenSeite drucken