Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Kultur und Schule

Das NRW-Landesprogramm Kultur und Schule wendet sich an Künstler und Mitarbeiter aus Kulturinstitutionen und Einrichtungen der künstlerisch-kulturellen Bildung. In Zusammenarbeit mit Schulen oder Kindergärten sind diese aufgefordert, Projektvorschläge zu entwickeln. Ziel ist es, Künstler und Kulturpädagogen zur Gestaltung von Projekten in die Schulen Nordrhein-Westfalens einzuladen.

Die Projekte ergänzen das schulische Lernen und eröffnen den Kindern und Jugendlichen die Begegnung mit Kunst und Kultur, unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrem sozialen Status. Die Künstler unterstützen die Schüler dabei, selber künstlerisch aktiv zu werden und weitere Kulturangebote wahrzunehmen.

Details ein-/ausblenden »


Teilnehmen können allgemeinbildende und berufsbildende Schulen, sowie Schulen in privaten und kirchlichen Trägerschaften in Kooperation mit einem Künstler oder Kunstpädagogen aus allen Sparten der Kultur: Theater, Literatur, Bildende Kunst Musik, Tanz, Film und Neue Medien.

Die teilnehmenden Künstler verpflichten sich, an vier eintägigen Seminaren teilzunehmen, die von Fachinstitutionen veranstaltet werden. Hier bekommen sie Informationen über die Arbeitsbedingungen im schulischen Alltag und Unterstützung bei der Entwicklung konkreter Umsetzungsmöglichkeiten für ihre Projekte. Nach dem Besuch gehören die Teilnehmer zu einem Künstlerpool, der Schulen für die Suche nach geeigneten Künstlern zur Verfügung steht.

Die Auswahl der Projekte erfolgt durch eine unabhängige Jury, die der Bezirksregierung Projekte zur Förderung vorschlägt. Wichtige Auswahlkriterien sind die:

  • künstlerische und pädagogische Qualifikation der Projektleiter
  • Qualität der Projektideen und -planungen
  • Kontinuität des Angebots über ein gesamtes Schuljahr hinweg
  • vorrangige Förderung im Primarbereich beziehungsweise von Schulen mit besonderem kulturellem Profil und von Schulen mit hohem Migrantenanteil


Die Förderung der Projekte wird durch Sondermitteln des Landes ermöglicht. Die Kommunen müssen ebenfalls einen Eigenanteil zur Förderung der beantragten Projekte beisteuern.

Die Anträge reichen die Schulen des Kreisgebietes Siegen-Wittgenstein beim Kulturreferat des Kreises Siegen-Wittgenstein ein.

Schulen im Stadtgebiet Siegen reichen ihre Projektanträge bei der Stadt Siegen, Abteilung 4/1 Kultur, Helga Dellori ein.

Freie Schulträger und Antragsteller von Sonderprojekten bewerben sich direkt bei der Bezirksregierung.

Notwendige Unterlagen

Folgende Unterlagen, die sowohl von den beteiligten Künstlern als auch der Schulleitung unterschrieben sein müssen, sind einzureichen:

Bewerbungsschluss ist der 31. März des jeweiligen Jahres.

Zuständig

St.-Johann-Straße 18
57074 Siegen
Karte anzeigen

Telefon: 0271 333-2449
Seite zurücknach obenSeite drucken