Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Kreisvolkshochschule startet ins neue Semester
DAS Programm für die Weiterbildung in Siegen-Wittgenstein im neuen Format

06.01.2016

18 Fremdsprachen, Bildungsurlaube, 3D-Druck, Xpert Business Finanzbuchführung, Integrationskurse, Ausbildung zum Integrationslotsen, „Alphabetisierung: Die neue Chance, Lesen und Schreiben zu lernen“, Obstbaumschnitt, Psychomotorische Bewegungsspiele, Instrumentenunterricht, Basenfasten, Gebärdensprachkurse, Slashpipe®, Piloxing®, deepWORK®, BOKWA®, ZUMBA FITNESS® und Vegane Sommerküche – all das und vieles mehr sind Weiterbildungsangebote der Volkshochschule des Kreises Siegen-Wittgenstein im neuen Semester, das am Montag, 1. Februar 2016, offiziell beginnt. Im umfangreichen 128-seitigen Programm finden sich Bildungsangebote für den Zeitraum von Februar bis Juli 2016 für quasi jedes Interessensgebiet: ob berufliche Bildung, Familienbildung, Fremdsprachen, Gesundheit, Literatur oder Kreativität – 785 Veranstaltungen hat die Kreis-VHS für das 1. Semester 2016 zusammengestellt.

Am Mittwoch, 6. Januar, wird das neue, im handlichen Format gestaltete Weiterbildungsprogramm der Volkshochschule Siegen-Wittgenstein an alle Haushalte im Kreisgebiet – außerhalb der Stadt Siegen – verteilt. Weitere Exemplare liegen dann auch in Banken, Sparkassen und Rathäusern der Städte und Gemeinden aus.

Zeitgleich mit der Verteilung des gedruckten Programms steht unter www.siegen-wittgenstein.de/vhs das E-Paper für PC, Tablet und Smartphone zum Download bereit.

Der Leiter der Kreisvolkshochschule Siegen-Wittgenstein, Winfried Hofmann, heißt alle Teilnehmer herzlich willkommen und weist insbesondere auf folgende Veranstaltungen hin:

Die Flüchtlingsthematik ist für jeden wahrnehmbar auch in Siegen-Wittgenstein angekommen. Alle, die Interesse haben, Gesellschaft mitzugestalten, Flüchtlingen bei der Orientierung helfen wollen und sich ehrenamtlich betätigen möchten, finden im Bereich Gesellschaft/Politik die Möglichkeit, sich zum Integrationslotsen ausbilden zu lassen.

Die Bundesregierung plant die Beteiligung deutscher Soldaten am Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat. Dies ist der größte, aktuell geplante Auslandseinsatz der Bundeswehr. Prof. Dr. Stefan Kutzner von der Universität Siegen wird uns aus religionssoziologischer Perspektive eine spannende Analyse zu den Entwicklungen des sogenannten Politischen Islam im Nahen Osten präsentieren. Die Frage, wie man muslimischen Migranten oder auch Flüchtlingen begegnen soll, um vor allem nicht in jedem Muslim den Terroristen zu vermuten, wird im Anschluss Kern von Diskussionen sein.

Wie gewohnt, findet man auch Angebote, die den Geldbeutel betreffen. Ob es um Vermögensübergabe, Geldanlage, Verbraucherverhalten, Renten usw. geht – das Spannungsfeld ist groß.

Im Bereich Familienbildung/Psychologie finden sich neben vielen spannenden familienbezogenen, psychologischen und pädagogischen Vorträgen auch wunderbare Kurse für Eltern und Kind. In Neunkirchen können Kinder im Alter von drei bis 13 Jahren einen Zumbakurs besuchen – ganz ohne die Mama. Mit kindgerechten Choreografien und viel Spaß können die Kleinen an dieser speziell für Kinder entwickelten Fitnessparty teilnehmen. Kinder, die es lieber etwas ruhiger – aber nicht weniger fantasievoll – mögen, können in Netphen am neuen Kinderyogaangebot teilnehmen. Ihre Kursleiterin ist ausgebildete Erzieherin, die mit viel Spaß eine ideale Ausgleichsmöglichkeit zu Schulstress und Co. bietet.

Für Mütter, die mit ihren ganz Kleinen etwas unternehmen möchten, gibt es den neuen Baby-Step-Kurs – für null bis zwölf Monate – und/oder die Psychomotorischen Bewegungsspiele – für Ein- bis Dreijährige – im Angebot.

Auch Alphabetisierungskurse hat die Volkshochschule seit Jahren erfolgreich im Angebot. Sie bieten denen eine neue Chance, die in der Schule nicht oder nur unzureichend Lesen und Schreiben gelernt haben. Da die Betroffenen das VHS-Programm selbst nicht lesen können, setzt die Kreisvolkshochschule auf Menschen im Umfeld der Betroffenen, die sie auf das Angebot hinweisen und ihnen Mut machen, einen der Kurse in Bad Berleburg, Kreuztal, Netphen oder Burbach zu besuchen. Auch eine telefonische Beratung ist möglich, Telefon: 0271 333-1520.

Die Grundlagen des sinnvollen Obstbaumschnitts, eine Wilhelm Münker-Entdeckungstour und die Wanderung zu den geheimnisvollen Orten im Ilsetal sind nur einige Angebote im Bereich Umwelt und Naturwissenschaften, die unsere Verbindung zur Natur stärken sollen.

Die Breite des VHS-Programms spiegelt sich traditionell im Bereich der Sprachen wider: Insgesamt 18 Sprachen – einschließlich Deutsch als Zweitsprache – stehen zur Auswahl.

Die Kurse finden in der Regel einmal wöchentlich statt, vor- und nachmittags oder abends und am Wochenende. Die Palette reicht vom Einsteiger-, Fortgeschrittenen-, Auffrisch-, Konversations- und Lektürekurs bis hin zum berufsbezogenen Sprachkurs.

Neben den gängigen Sprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch werden auch „besondere“ Sprachen angeboten, angefangen bei Chinesisch, Dänisch, Japanisch und Schwedisch bis hin zu Kroatisch und Türkisch. Neu im Angebot sind in diesem Semester ein Ungarisch- und ein Finnisch-Schnupperkurs sowie ein Russischkurs für Kinder. Außerdem werden seit längerer Zeit nochmals ein Portugiesisch- und ein Dänisch-Anfängerkurs angeboten. Ein neuer Schwedisch-Auffrischkurs und ein Spanisch-Konversationskurs richten sich an Interessenten mit guten Vorkenntnissen. In vielen Orten gibt es spezielle Englischkurse für die 50plus-Generation, bei denen ein entsprechendes Lerntempo in entspannter Atmosphäre im Vordergrund steht. Wer Englisch für den Beruf braucht, kann aus den verschiedensten Kursen auswählen. Für Menschen, die Flüchtlinge unterstützen, gibt es in fünf Zweigstellen die Mini-Kurse „Talk to the Refugees“, die die Kommunikation mit der Zielgruppe vereinfachen sollen. Zwei neue Konversationskurse am Samstagvormittag richten sich an Lerner mit sehr guten Vorkenntnissen, die in der Woche wenig Zeit haben.

In jeder Region des Kreises wird Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache in verschiedenen Kursformen und verschiedenem Umfang angeboten. Resultierend aus der momentanen Situation bietet die VHS Siegen-Wittgenstein bedarfsorientiert zwei Deutschkurse im BBZ (als Unterstützung in einer Maßnahme, in der junge Flüchtlinge in metall-technischen Berufen qualifiziert werden), 38 Standarddeutschkurse, fünf Integrationskurse und zehn sogenannte Einstiegskurse, die sich an Flüchtlinge aus Ländern mit guter Bleibeperspektive (Iran, Irak, Syrien, Eritrea) richten und im Anschluss in die Integrationskurse übergehen.

Die Integrationskurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert und können unabhängig vom normalen Semesterablauf in allen Zweigstellen beginnen, sobald eine ausreichende Teilnehmerzahl vorliegt. Seit dem 1. November 2015 dürfen auch Flüchtlinge mit guter Bleibeperspektive an diesen Kursen teilnehmen.

Die abschließende Sprachprüfung in Integrationskursen, der Deutsch-Test für Zuwanderer, der auch für externe Interessenten offen ist, und der Einbürgerungstest gehören seit vielen Jahren zum Angebot der Volkshochschule.

Die berufliche Weiterbildung bietet in vielen Bereichen die Möglichkeit, sich fit zu machen für den Berufsalltag. Die Themen Kommunikation und Bewerbung, auch per Telefon, Office-Anwendungen und Bildbearbeitung, 3D-Druck, Finanzbuchführung und Bilanzierung, Internet und die Datenwolke Cloud werden sowohl mit den theoretischen Grundlagen als auch für die praktische Umsetzung erarbeitet – so zum Beispiel in der neuen Inforeihe „DigiTipp“, die kurze und kompakte Informationen zu alltäglichen Fragen im beruflichen und privaten Umgang mit Laptop, Tablet-PC und Smartphone bietet. Für Lehrende werden Workshops zu „Lebendig vortragen“ und „Sprechtraining“ angeboten. Hier wird mit dem individuellen Praxisbezug zur eigenen Lehr- und Vortragstätigkeit trainiert. Und diejenigen, die sich für betriebswirtschaftliche Inhalte interessieren, können im Rahmen der Reihe Xpert Business (XB) modulweise die bundesweit standardisierten Abschlüsse „Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung XB“ und „Finanzbuchhalter/in XB“ erwerben. Die VHS bietet die dafür relevanten Module in regelmäßigen Abständen an. Weitere Informationen zu Inhalt und Struktur des Kurssystems Xpert Business sind unter www.xpert-business.eu erhältlich.

Menschen mit geistiger Behinderung können bei der VHS Lesen, Schreiben und Rechnen trainieren, den Umgang mit dem Computer erlernen oder ihre vorhandenen Kenntnisse vertiefen.

Im Gesundheitsbereich geht es um Entspannung, den Erhalt und die Steigerung von Beweglichkeit und Fitness. Im Frühjahrsprogramm gibt es viel Neues zu entdecken, zum Beispiel die Tagesveranstaltung „Einführung in die Kunst des Obertongesangs“ mit Inge Kritzner. Was das mit Gesundheit zu tun hat, werden die Teilnehmer eindrucksvoll am eigenen Körper erfahren.

Ebenfalls eine exotische Tagesveranstaltung ist das Angebot „Yoga und indische Esskultur“. Hier wird man für einen Nachmittag in den indischen Orient entführt, mit seiner Jahrtausende alten Yogakultur und lecker zubereitetem, indischen Essen.

Bei „Yoga trifft Klavier“ erleben alle in einer besonderen Atmosphäre bei stimmungsvoller Klaviermusik, sich zu dehnen und zu entspannen.

Nach längerer Pause bietet die VHS im Frühjahr wieder einen Abnehmkurs an, der von einer Ernährungsfachkraft im Rahmen einer motivierenden Gruppe durchgeführt wird und von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt ist.

Im Bereich Ernährung organisiert die Volkshochschule wieder die bekannten Männerkochkurse. Darüber hinaus lädt sie auch Jugendliche ein, nach ihren Bedürfnissen zu kochen. Außerdem findet sich die gewohnte Vielfalt von unterschiedlichen Koch-, Back- und Konditoreikursen.

Burkhard Engel ist wieder da. Wer ihn kennt, wird sich freuen, sein Programm „Räuber, Mondschein, Moritaten“ mit Lesung und Musik zu hören. Wer ihn noch nicht kennt, sollte dies unbedingt in Netphen nachholen. Hier stellt außerdem Jan Wagner Naturlyrik in Form von „Regentonnenvariationen“ vor. Und vom Lehrerkind Bastian Bielendorfer erfährt man im Bereich Literatur, wie er „zum Brüllen komisch“ mit dem „Wahnsinn der Gegenwart“ zurechtkommen muss. Märchen erzählen in Wittgenstein von der Liebe, magischen Zauberworten und Wanderungen. Wer eigene Worte finden will, kann dies in den Schreibwerkstätten tun – in Freudenberg, Hilchenbach und online auch zu Hause.

Der Bereich Kreativität wartet mit zwei besonderen Highlights für geübte Instrumentalisten auf: einem Ensemble-Kurs in Argentinischem Tango und einem Kurs in Blues-Gitarre. Neue Dozenten erweitern das Angebot von Acryl- und Aquarellmalerei mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Etwas mehr körperlichen Einsatz erfordern ein Schreiner- und vor allem ein Steinbildhauerkurs sowie die Gestaltung mit Beton oder Naturmaterialien.

In vielen Zweigstellen wird wieder zu Nadel und Faden bzw. zur Nähmaschine gegriffen.

Die Kursleiterinnen werden im Bereich Textiles allen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die Tagesfahrten zu der Ausstellung „Sturmfrauen – Künstlerinnen der Avantgarde in Berlin 1910-1932“ nach Frankfurt sowie den beiden Ausstellungen „Attitudes – Stipendiaten der Friedrich-Ebert-Stiftung stellen aus“ und „Die Gartenlandschaften des Fürsten Pückler“ nach Bonn sind Highlights für kunstgeschichtlich Interessierte.

Für alle Kursangebote ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich, die auch über die Homepage der Volkshochschule www.siegen-wittgenstein.de/vhs vorgenommen werden kann.

Kreis-VHS-Leiter Winfried Hofmann weist besonders darauf hin, dass Bezieher von Arbeitslosengeld l oder von Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB ll oder SGB Xll eine bzw. zwei Veranstaltungen pro Semester kostenfrei (außer Sachkosten) besuchen können. Besitzer einer Ehrenamtskarte erhalten je Semester für eine Veranstaltung eine Ermäßigung von 30 Prozent. Schichtarbeiter zahlen nur für die Veranstaltungstage, an denen sie aufgrund ihres Schichtrhythmus teilnehmen können.

Anmeldekarten und ausführliche Informationen zum Anmeldeverfahren befinden sich im Programm. Wer sich schnell entscheidet, hat gute Chancen, auch in den stark nachgefragten Kursen, Tagesfahrten oder Bildungsurlauben einen Platz zu erhalten.

Seite zurücknach obenSeite drucken