Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Zu den wilden Orchideen in Gernsdorf - Pflanzenkundliche Führung der Landfrauen und der BioStation

14.06.2017

Im Naturschutzgebiet Gernsdorfer Weidekämpe kann man eine Grünlandnutzung erleben, wie sie anno dazumal üblich war. Moderate Düngung der ertragreicheren Glatthaferwiesen, keine Düngung der Magerwiesen und -weiden oder der Borstgrasrasen – denn damals war Dünger ein kostbares Gut – führte zu einem großen Artenreichtum, der heutzutage Seltenheitswert hat. Die hier wirtschaftenden Landwirte führen diese traditionellen Nutzungsformen im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms weiter, zwar mit Traktor und Heuwender, aber – angepasst an die hier vorkommenden Arten – ohne Dünger und mit spätem Nutzungsbeginn. Davon profitieren Orchideen und Arnika, Grünwidderchen, Braunkehlchen und viele andere seltene Tier- und Pflanzenarten.

Wer sich diese Besonderheiten ansehen möchte, ist genau richtig bei einer pflanzenkundlichen Führung der Landfrauen Kreuztal und der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein durch das „Freilichtmuseum“ in Wilnsdorf-Gernsdorf am Freitag, 23. Juni, um 14:30 Uhr. Eine Anmeldung ist unter 02732 7677342 erforderlich. Hier erfahren die Teilnehmer auch den genauen Treffpunkt.

Seite zurücknach obenSeite drucken