Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Stammtischparolen und Stolpersteine
Kommunales Integrationszentrum organisierte Kreistreffen der „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

04.12.2017

„Mich hat sehr beeindruckt, wie viele unterschiedliche Projekte an den ‚Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage‘ es in Siegen-Wittgenstein gibt. Und dass sie sich nicht nur gegen Rassismus wenden, sondern gegen alle Formen der Diskriminierung.“ Das sagt der Lehrer Daniel Kring. Und auch Mohammad Edris Ahmadi war begeistert. Er ist Schüler des Berufskollegs Wirtschaft und im vergangen Jahr aus Afghanistan geflohen: „Als ich erfuhr, dass es ein Austausch-Treffen vieler Schulen gibt, die Projekte gegen Rassismus machen, wollte ich da unbedingt hin“, sagt er.

Karsten Burkardt vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein (KI) hatte dieses erste Regionalreffen der „Schulen ohne Rassismus – Schule mit Courage“ organisiert. Zwölf Schulen mit fast 80 Schülern und 18 Lehrer nahmen an der Veranstaltung im Kulturhaus Lÿz teil.

Auf dem Programm stand u.a. ein „Markt der Möglichkeiten“, bei dem die beteiligten Schulen konkrete Projekte vorstellten. Außerdem gab es Vorträge und Workshops z.B. zu den Themen „Stammtischparolen“, „Stadtrundgang zu Stolpersteinen“, „Fremd sein“, „Verschwörungsideologien“, „Demokratie leben in Siegen“ und „Geschlechtliche Identität und sexuelle Orientierungen“. „Der Workshop war das Highlight der Veranstaltung“, fand Julien Schelges vom Löhrtor-Gymnasium. Paul Jung, ebenfalls vom Löhrtor-Gymnasium, betonte: „Der Workshop zu den Verschwörungstheorien hat mir sehr gut gefallen. Ich habe dort Dinge gelernt, die mir vorher nicht so klar waren.

Das Fazit des Tages brachte Markus Grüter, Lehrer an der Bertha von Suttner-Gesamtschule Siegen, so auf den Punkt: „Das war ein mehr als gelungener Auftakt. Wir konnten viele Anregungen mitnehmen.“ Und deshalb waren sich auch alle einig: solche Treffen der „Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage“ in Siegen-Wittgenstein sollen künftig regelmäßig stattfinden.

Folgende Schulen haben an der Veranstaltung teilgenommen:

Gemeinschaftliche Sekundarschule Burbach, Hauptschule Bad Berleburg, Realschule Oberes Schloss Siegen, Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung, Evangelisches Gymnasium Siegen, Realschule Bad Berleburg, Realschule am Schießberg Siegen, Bertha von Suttner-Gesamtschule Siegen, Gesamtschule Kreuztal, Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach, Sekundarschule Netphen.

Seite zurücknach obenSeite drucken