Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Kreisvolkshochschule startet ins neue Semester:
717 spannende Veranstaltungen

25.08.2017

21 Fremdsprachen, Gebärdensprachkurse, Integrationskurse, Deutsch als Fremdsprache, Alphabetisierung, Sichere Rechtschreibung, Infos zum beruflichen Wiedereinstieg, Computerkurse, Eltern-Kind-Kurse, Philosophische Reihe, Schreibwerkstatt für Frauen, Sprechtraining, Finanzbuchführung, Besichtigung einer Mosterei, Porträtzeichnen, Afrikanisches Trommeln, Blues Gitarre, Entspannungstechniken, Faszientraining, Piloxing®, ZENbo Balance, Hatha-Yoga für Kinder, Gluten- und lactosefreie Küche, 62 Vorträge zu Themen der Zeit – und vieles mehr sind Weiterbildungsangebote der Volkshochschule des Kreises Siegen-Wittgenstein im neuen Semester, das am Montag, 18. September 2017, offiziell beginnt.

Im umfangreichen 128-seitigen Programm finden sich Bildungsangebote für den Zeitraum von September 2017 bis Januar 2018 für quasi jedes Interessensgebiet: ob Berufliche Bildung, Fremdsprachen, Familienbildung, Gesundheit, Literatur oder Kreativität – 717 Veranstaltungen hat die Kreis-VHS für das 2. Semester 2017 zusammengestellt.

Am Mittwoch, 30. August, wird das im handlichen Format gedruckte Weiterbildungsprogramm der Volkshochschule Siegen-Wittgenstein an alle Haushalte im Kreisgebiet – außerhalb der Stadt Siegen – verteilt. Weitere Exemplare liegen dann auch in Banken, Sparkassen und Rathäusern der Städte und Gemeinden aus.
Zeitgleich mit der Verteilung des gedruckten Programms steht unter siegen-wittgenstein.de/vhs das E-Paper für PC, Tablet und Smartphone zum Download bereit.

Der Leiter der Kreisvolkshochschule Siegen-Wittgenstein, Winfried Hofmann, heißt alle Teilnehmer herzlich willkommen und weist insbesondere auf folgende Veranstaltungen hin:

Die VHS bietet direkt zu Semesterstart im Bereich Gesellschaft/Politik einen Vortrag über die Parteienlandschaft und deren Inhalte, der eine gute Übersicht über Themen, Motivationen und Ziele der Parteien verschafft. Aber auch hochkritische Themen, wie ‚Rechtsradikale Szene im Siegerland‘ (im Dreiländereck liegend, war das Siegerland spätestens seit Anfang der 1990er Jahre eines der Gebiete, in denen sich Neonazis organisierten)‚ ‚Geburtenrückgang und demographischer Wandel‘ dem sich Prof. Dr. Stefan Kutzner von der Universität Siegen zuwenden wird oder ein Vortrag zu den ‚Menschrechten im digitalen Zeitalter‘, finden sich im diesjährigen Herbstangebot.
Ein weiterer Vortrag ‚Die Macht der Algorithmen‘ wirft einen sensiblen Blick auf die zunehmende Digitalisierung unseres Alltages und die unmerklich damit einhergehenden mannigfaltigen Manipulationsmöglichkeiten.

Das Thema „Flüchtlinge“ wurde bereits in der letzten Zeit in allen Medien, an den Stammtischen und zu Hause in der Familie immer wieder diskutiert. Vielleicht ist es Zeit, sich einen Erfahrungsbericht anzuhören, von jemand der es von Syrien bis nach Deutschland geschafft hat – diese ganze Strecke über Kontinente und eine noch größere Strecke: den Sprung in eine völlig neue Kultur. In dem kulturellen Austauschangebot „Wie können wir uns am besten in die deutsche Gesellschaft einbringen?“ wird – perspektivisch gesehen – noch einmal ein neuer Blick auf dieses Thema geworfen.

Im Bereich Familienbildung/Psychologie finden sich neben familienbezogenen, psychologischen und pädagogischen Vorträgen auch wieder Eltern-Kind-Kurse, die für den Erziehungsalltag Informationen, Spaß und Abwechslung bieten. Ein besonderes Vortragsangebot bietet die VHS Siegen-Wittgenstein im Familienbildungsbereich in diesem Herbst zum Thema Transsexualität. Plötzlich ist aus Inge Alfred geworden. Welche Berührungsängste gibt es? Wie kann man sich gute Informationen zu dem Thema beschaffen? Welche Hilfsangebote gibt es für Betroffene? Die Referentin beantwortet gerne Fragen, wie übrigens alle Referenten in den angebotenen Vorträgen.

In diesem Jahr ist Frankreich Gastland der Buchmesse, das im Rahmen des Berleburger Literaturpflasters mit Vorträgen, Lesungen, Ausstellungen, Theater, Musik, Film, Wein, Käse und Küche vorgestellt wird.
Innerhalb der Reihe „Literaturland Westfalen“ setzt sich die VHS im Literaturbereich mit dem aktuellen Thema „Flucht“ auseinander, das Herbert Somplatzki aus historischer Perspektive betrachtet. Er liest in Hilchenbach aus seinem Buch „Bis wir im Frieden sind“.

Alphabetisierungskurse bieten denen eine neue Chance, die in der Schule nicht oder nur unzureichend Lesen und Schreiben gelernt haben. Da die Betroffenen das VHS-Programm selbst nicht lesen können, setzen wir auf Menschen im Umfeld der Betroffenen, die sie auf das Angebot hinweisen und ihnen Mut machen, einen der Kurse in Kreuztal, Netphen oder Burbach zu besuchen. Sollten diese Orte für Sie nicht erreichbar sein, sind wir bemüht, ein entsprechendes Angebot bei Ihnen vor Ort zu organisieren. Auch eine telefonische Beratung ist möglich, Telefon: 0271 333-1520.

Menschen mit geistiger Behinderung können bei der VHS Lesen, Schreiben und Rechnen trainieren, aber auch den Umgang mit dem Computer erlernen oder ihre vorhandenen Kenntnisse vertiefen.

Im Fachbereich Umwelt und Naturwissenschaften stehen im Herbst unterschiedliche Ganztageswanderungen im Wittgensteiner Land im Vordergrund. Entsprechend der Jahreszeit finden wieder Pilz- und Kräuterwanderungen statt, eine Führung durch einen Staudengarten und die Besichtigung einer Mosterei und der Obernautalsperre. In Vorträgen erhalten die Teilnehmenden Informationen über Photovoltaik und energieautarke Wohnhäuser.

Die Breite des VHS-Programms spiegelt sich traditionell im Bereich der Sprachen wider: Es stehen 21 Sprachen – einschließlich Deutsch als Zweitsprache – zur Auswahl.
Die Kurse finden in der Regel einmal wöchentlich statt, vor- und nachmittags oder abends oder auch samstags. Die Palette reicht vom Einsteiger-, Fortgeschrittenen-, Auffrisch-, Konversations- und Lektürekurs bis hin zum berufsbezogenen Sprachkurs.

Neben den gängigen Sprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch werden auch „seltene“ Sprachen angeboten. Neue Einsteigerkurse gibt es für Arabisch, Chinesisch, Finnisch, Neugriechisch, Isländisch, Japanisch, Kroatisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Türkisch und Ungarisch.

In vielen Orten gibt es spezielle Englischkurse für die 50plus-Generation, bei denen ein entsprechendes Lerntempo in entspannter Atmosphäre im Vordergrund steht.
Wer Englisch für den Beruf braucht, kann aus den verschiedensten Kursen im Kreisgebiet auswählen. Vom 20. bis 24. November 2017 wird in Netphen-Beienbach ein einwöchiger Intensivkurs „Englisch für Beruf und Alltag – Stufe A2-B1“ durchgeführt, der auch als Bildungsurlaub anerkannt ist.

In jeder Region des Kreises wird Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache in verschiedenen Kursformen und Umfang angeboten. Bedarfsorientiert bietet die VHS Siegen-Wittgenstein sieben Alphabetisierungskurse, 33 Standarddeutschkurse, 16 Integrationskurse (davon neun Spezialkurse Alphabetisierung).

Die Integrationskurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert und können unabhängig vom normalen Semesterablauf in allen Zweigstellen beginnen, sobald eine ausreichende Teilnehmerzahl vorliegt. Seit dem 1. November 2015 dürfen auch Flüchtlinge mit guter Bleibeperspektive an diesen Kursen teilnehmen.
Im Augenblick stehen Interessenten Kurse in folgenden Regionen zur Verfügung: elf Kurse in Kreuztal, zwei in Hilchenbach, zwei in BLB und ein Kurs in Neunkirchen.

Die VHS Siegen-Wittgenstein reagiert aber auch im offenen Bereich der Sprachförderung flexibel, sodass zu jeder Zeit und in allen Kommunen über das Standardangebot hinaus Kurse eingerichtet werden können.
Als neues Sprachkursformat führt die VHS ab sofort Kurse des sogenannten DeuFöV (DeutschförderVerordnung) durch. Diese Kurse lösen das zum Ende des Jahres auslaufende ESF-Programm ab und werden auf den Niveaustufen B2/C1/und C2 angeboten. Die Förderung dieser Kurse übernimmt ebenfalls das BAMF.
Der Deutsch-Test für Zuwanderer (B1-Prüfung) als abschließende Sprachprüfung in den Integrationskursen, die in regelmäßigen Abständen stattfindenden A1-Prüfungen und der Einbürgerungstest gehören seit vielen Jahren zum Angebot der Volkshochschule.

VHS-Kurse mit Zertifikat bieten Interessierten in der beruflichen Weiterbildung die Möglichkeit, sich beruflich zu qualifizieren. Die beiden Lehrgangssysteme Xpert Business für kaufmännisches/betriebswirtschaftliches Fachwissen und Xpert Culture Communication Skills für interkulturelle Kompetenz starten mit einführenden und vertiefenden Modulen. Neben den Bildungsurlauben Kommunikation/Persönlichkeitsentwicklung und Word/Excel für Fortgeschrittene stehen das Business-Outfit, die sichere Rechtschreibung, das Erstellen leicht lesbarer Texte, die Büro-Organisation sowie Fragen rund um den geschäftlichen Schriftverkehr per E-Mail und das Drucken im 3D-Druckverfahren auf dem Programm. In den Info-Veranstaltungen zum berufsbegleitenden Studieren in Kooperation mit der Fernuniversität Hagen und zum beruflichen Wiedereinstieg in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Siegen besteht die Möglichkeit zur individuellen Beratung. Mit Hilfe der Fachberater lassen sich passgenaue berufliche Perspektiven entwickeln.

Die Vorträge zum sicheren Einkaufen im Internet und die Info-Reihe DigiTipp geben hilfreiche Tipps für die Verschlüsselung von E-Mails, für die sichere Handhabung von WLAN und Hotspots sowie für die Vorsorge und die Verwaltung von digitalen Nachlässen.

Im Gesundheitsbereich geht es wie immer sowohl um Entspannung als auch um den Erhalt und die Steigerung von Beweglichkeit und Fitness. Neben den Entspannungstechniken Yoga, Pilates, Feldenkrais, Autogenem Training und Co. – die sich übrigens auch hervorragend zum Stressabbau eignen – empfiehlt die VHS Siegen-Wittgenstein wieder besondere Trainings und Workouts zu toller Musik für den Erhalt von Muskelkraft, die Stabilisierung der Wirbelsäule, die Geschmeidigkeit von Sehnen und Muskeln, als auch zur Verbesserung der gesamten Körperkontur. Hier finden Teilnehmer neben dem Bewährten auch viele neue Kurse zum Wohlfühlen, Entspannen und zur körperlichen Fitness.
Neu im Bereich Ernährung sind neben verschiedensten Koch- und Backkursen Vorträge und Kurse zu Reizdarmsyndrom und verschiedenen Unverträglichkeiten. Auch ein neuer persischer Kochkurs – von zwei Iranern geleitet – bereichert das Programm.

Im Kreativbereich werden nach einer Pause wieder ein Hörspiel- und ein Schauspielworkshop bei einem freiberuflichen Schauspieler angeboten. Fotospaziergänge zum Thema Lightpainting finden diesmal u.a. im Buchhellertal statt. Neben Gitarre-, Mundharmonika- und Cajonkursen gibt es für Ukulelespieler u.a. einen Weihnachtsworkshop. Sam Awode, bekannt in der regionalen Trommlerszene, bietet einen Workshop in Afrikanischem Trommeln an. Porträtzeichnen und aquarellierte Tuschezeichnung ergänzen das Mal- und Zeichnenangebot, das sich zum Teil mit jahreszeitlichen Themen beschäftigt. Das Arbeiten mit Beton, Hypertufa und Naturmaterialien oder das Herstellen von Schmuck und Glasperlen bietet unterschiedlichste kreative Gestaltungsmöglichkeiten. Und für handwerklich interessierte Frauen gibt es einen „Werkzeugführerschein“.

Nähkurse für Groß und Klein erfreuen sich großer Beliebtheit. Eine Besonderheit ist diesmal das Stricken von Islandpullovern unter der Leitung einer waschechten Isländerin.
Die Tagesfahrten zu den Ausstellungen „Ferdinand Hodler“ nach Bonn und „Tintoretto - a star was born“ in Köln sind Highlights für Kunst- und Kulturinteressierte.

Für alle Kursangebote ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich, die auch über die Homepage der Volkshochschule www.siegen-wittgenstein.de/vhs vorgenommen werden kann.

Kreis-VHS-Leiter Winfried Hofmann weist besonders darauf hin, dass Bezieher von Arbeitslosengeld l oder von Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB ll oder SGB Xll eine bzw. zwei Veranstaltungen pro Semester kostenfrei (außer Sachkosten) besuchen können. Besitzer einer Ehrenamtskarte oder Jugendgruppenleiter-Card (JuLeiCa) erhalten je Semester für eine Veranstaltung eine Ermäßigung von 30 Prozent. Schichtarbeiter zahlen nur für die Veranstaltungstage, an denen sie aufgrund ihres Schichtrhythmus teilnehmen können.
 
Anmeldekarten und ausführliche Informationen zum Anmeldeverfahren befinden sich im Programm. Wer sich schnell entscheidet, hat gute Chancen, auch in den stark nachgefragten Kursen, Tagesfahrten oder Bildungsurlauben einen Platz zu erhalten.

 

Seite zurücknach obenSeite drucken