Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

"Jeder Moment ist Leben"
Infoveranstaltung zum Thema Palliativversorgung am 11. Oktober in Siegen

28.09.2017

Krankheit, Tod und Trauer – das sind Themen, mit denen sich keiner gerne beschäftigt, schon gar nicht, wenn es um einen selbst, die Familie oder enge Freunde geht. Dabei ist das Thema sehr wichtig, denn jeder wird früher oder später in irgendeiner Weise davon betroffen sein. Um die Versorgung von Patienten am Lebensende wieder näher an die Menschen heranzubringen und Diskussionen zu fördern, veranstalten das PalliativNetz Siegen-Wittgenstein-Olpe e.V. und das Netzwerk Hospiz- und Palliativarbeit Siegen-Wittgenstein am Mittwoch, 11. Oktober 2017, um 19:00 Uhr einen Informationsabend im Kulturhaus Lÿz in Siegen.


Künstlerisches Rahmenprogramm

Die Initiatoren, Dr. med. Regina Mansfeld-Nies vom PalliativNetz Siegen-Wittgenstein-Olpe e.V. und Matthias Zahn, Sprecher des Netzwerks Hospizarbeit Siegen-Wittgenstein, haben die Veranstaltung jetzt gemeinsam mit Landrat Andreas Müller und Reiner Jakobs vom Sozialamt des Kreises Siegen-Wittgenstein vorgestellt. „Wir wollen vor allem jüngere Menschen ansprechen, die sich bisher kaum mit den Themen Sterben, Tod und Trauer beschäftigt haben“, sagt Mansfeld-Nies.

Dabei soll der Informationsabend mit dem Titel „Jeder Moment ist Leben – die Möglichkeiten der regionalen Hospiz- und Palliativversorgung“ die Besucher aber keineswegs traurig oder negativ stimmen. Es wird nicht über Einzelschicksale berichtet, vielmehr möchten die Initiatoren zeigen, wie breit das Palliativ-Netzwerk in Siegen-Wittgenstein und Olpe aufgestellt ist und welche Hilfsangebote es gibt.

Die bewusst kurz gehaltenen Wortbeiträge werden dabei von verschiedenen Künstlern umrahmt. Mit dabei sind die Musiker Ulrich van der Schoor, Sabine Külich und Lala Genc. Es werden außerdem Fotos aus der Ausstellung „Spuren des Lebens“ von Claudia Kritzler zu sehen sein und Professor Michael Schumann präsentiert seine Fotopaintings zum Thema Schöpfung.

Landesweite Hospiz- und Palliativtage

„Es ist gut zu wissen, dass Schwerstkranke mit einer unheilbaren Erkrankung und begrenzter Lebenserwartung in Siegen-Wittgenstein so gut versorgt und umsorgt werden“, unterstrich Landrat Andreas Müller. Daher wolle der Kreis die Palliativversorgung und auch die Informationsveranstaltung gerne unterstützen.

Der Infoabend findet im Rahmen der landesweiten Hospiz- und Palliativtage statt. Sie wurden durch das ehemalige Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen 2016 initiiert.

Nähere Informationen gibt es unter: palliativnetz-siegen-wittgenstein-olpe.de.

 

 

 

Seite zurücknach obenSeite drucken