Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Ab sofort auf YouTube zu sehen:
Azubis drehten Film über Ausbildung beim Kreis

04.11.2016

Katharina Schmidt kommt aus Siegen, engagiert sich bei der Freiwilligen Feuerwehr und hat bei der Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten gemacht. Florian Schmitt ist in Netphen-Helgersdorf zuhause, spielt begeistert Fußball und absolviert beim Kreis ein Duales Studium zum Bachelor of Law. Beide sind die Hauptdarsteller eines Films, den „CaSper“, eine Gruppe von Auszubildenden der Kreisverwaltung, jetzt gedreht hat. Mit dem zweieinhalb Minuten langen Film möchten die Azubis Jugendliche, die vor dem Start ins Berufsleben stehen, über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten beim Kreis informieren.

Ende 2014 hatte die „CaSper“-Gruppe die Idee, solch einen Film zu drehen. Zunächst wurden Ideen gesammelt und ein Konzept erarbeitet. Die Eckpunkte standen schnell fest: Im Mittelpunkt sollten zwei Azubis stehen: eine junge Frau und ein junger Mann. Beide sollten sowohl mit ihren Hobbies als auch bei der Ausbildung gezeigt werden.

Damit der Film auch wirklich professionell werden konnte, hatten sich die Kreis-Azubis professionelle Hilfe gesucht und bei Manuel Rueda gefunden. Der Siegener ist auf die Entwicklung von Video-Konzepten und deren Produktion spezialisiert.

Im Sommer dieses Jahres wurde an vier Tagen gedreht. Dabei entstanden Szenen u.a. in der Zulassungsstelle, in einem Serverraum, bei einem Beratungsgespräch oder bei Vermessungsarbeiten. Zahlreiche Mitarbeiter der Kreisverwaltung waren gerne bereit, als Statisten mitzumachen. Auch Ausbildungsleiter Axel Ontrup und Landrat Andreas Müller sind in kurzen Sequenzen zu sehen.

Inzwischen ist der Film fertig – und nicht nur der Landrat ist vom Ergebnis beeindruckt: „Das ist ein wirklich professioneller Film, der einen tollen Einblick in die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten beim Kreis gibt“, sagt Andreas Müller – und er ist vom großen Engagement der Azubis begeistert, die den Film in Eigeninitiative umgesetzt haben. Das sahen auch die Mitglieder des Personal- und Finanzausschusses des Kreises so. Ihnen hat die CaSper-Gruppe den Film in der letzten Ausschusssitzung präsentiert.

Eingesetzt wird der Film künftig im Rahmen von Berufsfelderkundungs- und Berufsorientierungstagen. Darüber hinaus ist er auf YouTube zu sehen. Einen entsprechenden Link gibt es auf der Startseite der Kreishomepage unter www.siegen-wittgenstein.de. Darüber hinaus wird der Ausbildungsfilm über Facebook bekannt gemacht.

Seite zurücknach obenSeite drucken