Hilfsnavigation
Hauptmenu
Volltextsuche
Angebot von A bis Z

Von A - Z

von A bis Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Quickmenü
Select Language

Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2017
Infoveranstaltungen am 21. und 24. November in Netphen und Bad Laasphe

15.11.2016

Der Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ geht 2017 in eine neue Runde. Landrat Andreas Müller, die elf Bürgermeister der Städte und Gemeinden und Günter Zimmermann, Leiter des Markt- und Vertriebsringes der Sparkassen in Siegen-Wittgenstein, laden bereits jetzt alle Dörfer – unabhängig von ihrer Größe – zum Mitmachen ein.

Den offiziellen Auftakt bilden zwei Informationsveranstaltungen am 21. November 2016 um 17:00 Uhr in der Aula des Gymnasiums Netphen und am 24. November 2016 um 17:00 Uhr im Haus des Gastes in Bad Laasphe. Dort werden unter anderem die Ausschreibung und der Zeitplan erläutert. Außerdem berichten ehemalige Wettbewerbsdörfer von ihren Erfahrungen im und mit dem Dorfwettbewerb.

Kreiswettbewerb als Zukunftsinstrument

„Unser Dorf hat Zukunft“ hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Zukunftsinstrument entwickelt. „Der Wettbewerb setzt darauf, dass die Menschen vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld aktiv gestalten“, erläutert der Landrat. Dabei ist die Optik der Dörfer nur ein Aspekt: „Wichtiger sind Projekte und Initiativen, die das Leben in den Ortschaften attraktiver machen“, so Andreas Müller.

Der Wettbewerb biete eine gute Chance, die Kräfte und Ideen in den Dörfern zu bündeln, die Menschen an einen Tisch zu bringen, die Zusammenarbeit in den Ortschaften zu vertiefen und neue Gemeinsamkeiten zu schaffen. „Jede Dorfgemeinschaft, die das tut, ist ein Gewinner, weil die Menschen damit deutlich machen, dass sie z.B. die Folgen des demografischen Wandels nicht einfach hinnehmen, sondern aktiv beeinflussen wollen, damit ihr Dorf auch künftig ein attraktiver Wohn- und Lebensort sein wird“, so der Landrat.

„Unser Dorf hat Zukunft‘ will motivieren, Perspektiven für das eigene Dorf und die Region eigenverantwortlich zu entwickeln und nachhaltig umzusetzen“, erläutert Arno Wied, zuständiger Dezernent des Kreises. „Im Rahmen des Wettbewerbs können die vielfältigen Funktionen der Dörfer dargestellt und Beispiele vorbildlicher Leistungen sowie Lösungsansätze präsentiert werden.“

Der Kreis Siegen-Wittgenstein will diesen Prozess unterstützen und richtet deshalb den Kreiswettbewerb im dreijährigen Rhythmus als Vorstufe und Qualifizierungsprozess für den jeweils folgenden Landes- und Bundeswettbewerb aus. Mitmachen können alle Ortschaften, unabhängigvon ihrer Größe. Für den Landes- und Bundeswettbewerb können sich allerdings nur Dörfer mit bis zu 3.000 Einwohnern qualifizieren.

Dorflotterie

Ein besonderer Anreiz zum Mitmachen ist auch diesmal wieder die Dorflotterie, für die die Sparkassen im Kreis Siegen-Wittgenstein insgesamt 8.000 Euro Preisgelder zur Verfügung stellen. Bereits mit der Anmeldung für den Kreiswettbewerb – und damit vor der eigentlichen Präsentation im Sommer 2017 – hat jedes Dorf die Chance, Geldpreise in Höhe von 3.000 Euro, 2.000 Euro oder dreimal 1.000 Euro zu gewinnen, unabhängig vom späteren Abschneiden im eigentlichen Wettbewerb.

2014 konnten sich Netphen-Beienbach (3.000 Euro), Bad Berleburg-Aue (2.000 Euro), Burbach-Holzhausen, Bad Berleburg-Girkhausen und Bad Berleburg-Wingeshausen (jeweils 1.000 Euro) über die Preisgelder aus der Dorflotterie freuen. Das Geld haben die Ortschaften zum Teil schon in Projekt gesteckt, die bedeutsam für die Präsentation des Dorfes im Rahmen des Kreiswettbewerbs waren.

Die Ziehung der Dorflotterie wird voraussichtlich im Rahmen des Festaktes zum Jubiläum „200 Jahre Kreise Siegen und Wittgenstein“ im Mai 2017 auf dem Giller erfolgen.

Der Kreiswettbewerb in Siegen-Wittgenstein

Am letzten Kreiswettbewerb im Jahr 2014 haben 17 Dörfer in Siegen-Wittgenstein teilgenommen. Als Kreissieger wurden Bad Laasphe-Feudingen, Burbach-Holzhausen und Netphen-Beienbach ausgezeichnet. Sie hatten sich damit für den Landeswettbewerb 2015 qualifiziert. Auf Landesebene erhielten Feudingen und Beienbach Bronze- und Silberauszeichnungen. Holzhausen wurde als Gold-Dorf ausgezeichnet und vertrat NRW mit sechs weiteren Ortschaften beim Bundeswettbewerb 2016. Auch hier war Holzhausen sehr erfolgreich und wurde mit Silber ausgezeichnet.
Die eigentliche Ehrung im Rahmen des Bundeswettbewerbs steht noch aus und findet mit großem Festakt im Rahmen der 82. Internationalen Grünen Woche im Januar 2017 in Berlin statt. Dazu wird eine Delegation aus Holzhausen samt Bürgermeister Christoph Ewers und Landrat Andreas Müller nach Berlin reisen.

Neuerungen im Kreiswettbewerb 2017

Auf der Grundlage der Erfahrungen aus den vergangenen Wettbewerben auf Kreis-, Landes- und Bundesebene entwickelt der Kreis Siegen-Wittgenstein den Dorfwettbewerb regelmäßig weiter. So gibt es auch im kommenden Jahr wieder einige Neuerungen. Diese betreffen insbesondere das Bewertungssystem:

Die aus 2014 bekannten sechs Bewertungskriterien werden im Kreiswettbewerb 2017 zu den vier Bewertungsbereichen „Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen“, „Soziale und kulturelle Aktivitäten“, „Baugestaltung und Siedlungsentwicklung“ sowie „Grüngestaltung und das Dorf in der Landschaft“ zusammengefasst.

Außerdem verändert sich die Gewichtung einzelner Bewertungskriterien. Darüber hinaus wird bei der Gesamtbewertung einer Ortschaft immer auch der Gesamteindruck und das Engagement der Dorfgemeinschaft mit Blick auf den Inhalt und die Ziele des Wettbewerbes beurteilt. Dieses Gesamtbild bildet dann gemeinsam mit den vier Fachbewertungskriterien und unter Berücksichtigung der Ausgangslage das Gesamturteil.

Preise

Gold-, Silber- und Bronzedörfer werden auch 2017 wieder mit Geldpreisen ausgezeichnet werden. Wer sich für den Landeswettbewerb qualifiziert, erhält einen weiteren Bonus.
Zudem werden auch wieder zahlreiche Sonderpreise vergeben, die Partner des Kreiswettbewerbs für besondere Leistungen in einzelnen Bereichen zur Verfügung stellen:

Die Landjugend Siegen der Westfälisch-Lippischen Landjugend e. V. lobt in 2017 erstmals einen Sonderpreis zur Unterstützung der Jugendarbeit aus, und zwar für besondere Leistungen für den Einsatz von Jugendlichen für das Dorf.

Auch die Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd ist in 2017 neuer Partner im Kreiswettbewerb und stiftet einen Sonderpreis für besondere wirtschaftliche Initiativen vor Ort.
Da Maßnahmen zur nachhaltigen Energieversorgung auch in den Dörfern eine immer bedeutendere Rolle spielen, stellt die EnergieAgentur.NRW im Kreiswettbewerb 2017 erneut einen Sonderpreis für beispielhafte Energie- und Klima-Projekte im Dorf zur Verfügung.

Der Jugendförderverein Bad Berleburg e. V. gehört in 2017 ebenfalls wieder zu den Partnern im Kreiswettbewerb. Zu gewinnen gibt es Gutscheine für die Nutzung von Groß-Spielgeräten, Fahrzeugen oder Festzubehör aus dem Materialpool des Vereins.

Der Heimatbund Siegerland-Wittgenstein e. V. beteiligt sich auch diesmal wieder als Stifter eines Sonderpreises für besondere Leistungen in der Heimatpflege.

Auch der Siegerländer Heimat- und Geschichtsverein e. V. und der Wittgensteiner Heimatverein e. V. stellen jeweils Sonderpreise für besondere Leistungen im Bereich der Denkmalpflege und der Aufarbeitung der Geschichte im Dorf zur Verfügung.

Der Sauerländische Gebirgsverein e. V. stiftet für den Kreiswettbewerb erneut Sonderpreise zu den Themen „Soziales und Dorfentwicklung“ sowie „Naturschutzmaßnahmen und touristische Konzepte“.
Auch der Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e. V. bringt sich 2017 wieder in den Kreiswettbewerb ein – und zwar mit einem Sonderpreis Tourismus.

Außerdem vergibt auch der Kreis Siegen-Wittgenstein in 2017 wieder verschiedene Sonderpreise. Hierbei sollen besondere Leistungen auf dem Gebiet des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege, auf dem Gebiet des Natur und Artenschutzes sowie für sozial- und jugendorientierte Initiativen besonders ausgezeichnet werden.

Kontakt

Koblenzer Straße 73
57072 Siegen
Karte anzeigen

Telefon: 0271 333-0
Referat des Landrates


Telefon: 0271 333-1165
Fax: 0271 333-2350
l.michel@siegen-wittgenstein.de
Raum: 1323

Kontaktformular
Kontakt exportieren
Seite zurücknach obenSeite drucken